Subiaco - das Kino im Kloster

Neben den Klosterkonzerten mit Werken von berühmten Komponisten, Theateraufführungen und den weitbekannten Kreuzgangkonzerten, gibt es seit 1997 in den Gemäuern des Klosters Alpirsbach, ein kleines, aber feines Kino.
Der damalige katholische Pfarrer, Michael Graff, der selbst ein bekennender Cineast war, rief das Projekt "Subiaco" ins Leben, und richtete im früheren Speisesaal des Abtes, dem damaligen katholischen Pfarrsaal, nach und nach das Kino ein.
"Subiaco - das Kino im Kloster" nannte er es. Ein Name nach dem häufig gefragt wird. Dabei ist die Erklärung gar nicht so kompliziert. Subiaco ist ein Ort in Italien, in dem sich die Höhle befindet, in der einst der heilige St. Benedikt hauste, dieser ist zudem auch der
Kirchenpatron der hiesigen katholischen Gemeinde. Der Rest ist naheliegend.
Natürlich braucht ein Kino im Kloster auch ein besonderes Programm, und so werden im Subiaco nicht nur Filme gespielt, die man in jedem anderen Kino auch sehen kann, sondern die Programmauswahl ist sehr anspruchsvoll, und lockt natürlich auch entsprechendes Publikum herbei.
kinosaal Eine weitere Besonderheit ist auch die Einrichtung des Kinos mit der es sich von anderen unterscheidet, der ohnehin nur 50 Sitzplätze fassende Saal, strahlt, sagen wir mal eine einladende, gemütliche Wohnzimmer-
atmosphäre aus.
Und auch das Foyer lockt mit Besonderheiten wie z.B. einer Kaffeetheke im Kamin eines alten Ofens.
Trotz altertümlichen Gemäuers ist die Technik aber auf dem neusten Stand. Projiziert wird mit einem Bauer 35mm-Projektor, der vielleicht schon etwas antiquiert aussieht, aber immer noch sehr gute Dienste leistet. Den Ton gibts in Dolby Digital 5.1 zu hören. Die Leinwand ist zwar nur 17 Quadratmeter groß, dafür kann sich der Besucher aber sicher sein, dass der Film immer scharf ist und im richtigen Format gespielt wird. Denn betreut wird das Kino von einem ehrenamtlichen Team von alten und jungen Leuten, die auch ihre Leidenschaft für den Film entdeckt haben, und auch entsprechend pflegen.
Auch ausgezeichnet wurde Subiaco schon sehr oft: Von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) und dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gibt es fast jährlich Auszeichnungen und Preise für das herausragende Programm. 2001 wurde man sogar als bestes Kino in Baden- Württemberg ausgezeichnet.
In den Jahren 2003 und 2004 wurden sogar noch 2 weitere Subiacos in Schramberg in einer ehemaligen Keramikmanufaktur, und in Freudenstadt im ehemaligen Tanzcafé des Kurhauses eröffnet. Also auch wieder an Orten mit besonderem Flair, auch die Einrichtung kommt dem Original in Alpirsbach sehr nahe, und die Filmauswahl sowieso. Subiaco ist nun also ein Begriff für Programmkino im nördlichen Schwarzwald.

openair - Kino im Kreuzgarten Und eine weitere Besonderheit gibt es noch im Kino im Kloster: In lauen Sommernächten,
wenn die massiven Sandsteinmauern das Kloster zu einem angenehmen kühlen Platz verwandeln, zieht es das Lichtspiel nach draußen, in den Klosterinnenhof, den Kreuzgarten.
Das ganze heißt dann "Subiaco - Kino unterm Sternenhimmel". Auf bequemen Gartenstühlen können dann bis zu 300 Zuschauer, das Kinospektakel auf einer großen Leinwand, und in einzigartigem Klosterambiente genießen. Dazu gibt es dann natürlich frischgezapftes Bier von der gegenüberliegenden Brauerei, und selbstgemachte Speisen vom Grill oder aus dem Ofen.
 Auch im Kino geht es manchmal kulinarisch zu, so gibt es in regelmäßigen Abständen neben dem normalen Programm Kinocafé und Kinobrunch, bei dem es dann vor und nach dem Film Kaffee und Kuchen oder ein Buffet gibt.


Kinderkino

Subiaco spielt jeden Abend rund ums Jahr einen Film, am Wochenende gibt es auch Vorabendvorstellungen und nachmittags ein Kinderprogramm.




Das aktuelle Programm liegt an vielen Orten in Alpirsbach und Umgebung aus, oder kann im Internet unter www.subiaco.de
abgerufen werden. Das Kino liegt direkt am Klosterplatz und ist abends gut durch den roten Leuchtschriftzug über dem romanischen Türbogen am Eingang zu erkennen.
Foyer
Weitere Infos und Kartenreservierung unter 07444/916741