Sitzung des OR Römlinsdorf am 06. März 2018

TOP 1 Fragen an den Ortschaftsrat
keine

TOP 2 Bericht des Ortsvorstehers
Der Ortsvorsteher informiert den Rat über die Zusammenarbeit des OuG Römlinsdorf im Jahr 2017.
Der OuG hat die geleisteten Stunden zur Pflege der Grünanlagen in Römlinsdorf der Stadt in Rechnung gestellt, die Forderungen wurden der Stadt übergeben.
Die Stadtverwaltung bemüht sich, Humus und Arbeiter für das Auffüllen der Senkungen auf dem Friedhof zu stellen. Die Empfehlungen der Verkehrsschau 2017 bezüglich der Schaffung eines Fußwegs im Bereich der Hochmössinger Straße werden von der Verwaltung ernst genommen. Das Bauamt hat bestätigt, dass eine Planung dafür bereits in Arbeit ist. Die wegen Baumaßnahmen abgebaute Beleuchtung in der Kirchensteige soll wieder errichtet werden. Der durch Dienstleister erbrachte Winterdienst wurde nicht immer zur Zufriedenheit der Bürger und der Verwaltung erbracht. Dringende Pflegeschnitte an Bäumen in der Hochmössinger Straße und Kirchensteige wurden nach einer Besichtigung vom Baumamt an eine Fachfirma beauftragt und mehrfach nachgefasst.

TOP 3 Themen des Ortschaftsrates
Ein Ortschaftsrat bemängelt, dass die Straßenbeleuchtung in den Wintermonaten Dezember bis Ende Februar vor 08.00 Uhr ausgeschaltet ist. Die Schulkinder stehen dann im Dunkeln an der Bushaltestelle und haben einen unbeleuchteten Schulweg. Der Rat bittet um Prüfung, ob in diesen Monaten die Beleuchtungszeit verlängert werden kann.
Ein anderer Ortschaftsrat fragt nach dem Status der Spielgeräte des Kindergartens. Er erinnert, dass die Stadtverwaltung seit 2016 einen Sonnenschutz zugesagt hat, der bis heute nicht realisiert ist. Die OV bittet hierzu um eine kurze Stellungnahme.
Ein Ortschaftsrat berichtet von Klagen der Eltern, dass in diesem Winter das Kindergartengebäude montags stets stark ausgekühlt war. Der Rat bittet die Stadtverwaltung um Prüfung, ob für diese Zeit der starken Nachtfröste eine andere Steuerung der Heizung möglich ist.
Der Rat fasst den Beschluss nach Einführung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 KM/H in der Hochmössinger Straße nach. Der OV berichtet, dass dies beim Landratsamt angefragt wurde, aber abschlägig beschieden worden ist. Ein Ortschaftsrat berichtet, dass die Entwässerungsgräben am Anwesen Wegenast geprüft und saniert werden sollten, es würden auch Bäume reinwachsen. Er berichtet, dass die Hecken am Wasserreservoir weit auf den Wirtschaftsweg reichen, der Rat bittet um Prüfung, damit die Hecke entsprechend gekürzt wird.
Ein Ortschaftsrat berichtet, dass die Bäume auf dem Anwesen Ecke Burgösch/Sonnenstraße mit ihrem Wurzelwerk die Pflastersteine des Fußweges anheben. Der Rat bittet die Verwaltung um Prüfung, damit weitere Schäden verhindert werden können.

TOP 4 Bausachen
keine