Sitzung des Ortschaftsrats Reutin am 07.07.2014

1.             Begrüßung
Die Ortsvorsteherin begrüßt Herrn Bürgermeister Ullrich, die „alten“ und „neuen“ Ortschaftsräte und einen Gast zur konstituierenden Sitzung des Ortschaftsrates Reutin. Herr Ullrich begrüßt seinerseits alle Anwesenden und lässt in seinem Dank an die ausscheidenden Ortschaftsräte, die vergangene Amtszeit nochmals Revue passieren: Er dankt für die intensive Beratung und Arbeit im Gremium und für die Entscheidungen, die als „Reutiner“ Weichenstellungen in die Arbeit des Gemeinderats einflossen. Als Beispiele hierfür benennt er das große Projekt eines möglichen Zusammenschlusses der drei Höhenstadtteile (welches hoffentlich nur aufgeschoben, aber nicht aufgehoben ist) und die neu strukturierte Betreuungssituation aller Kinder bis zum Alter des Schuleintritts. In seinem Dank für das vergangene Geleistete leitet Herr Ullrich über in die immer noch bestehenden Herausforderungen, mit denen sich auch der neue Reutiner Ortschaftsrat in seiner Amtszeit zu befassen habe. Er wirbt um ein gelingendes Miteinander, welches der ganzen Höhe diene und somit auch der Gesamtstadt Alpirsbach.

2.    Verabschiedung der ausscheidenden
       Ortschaftsratsmitglieder:
       Dieter Armbruster, Manuela Hauer, Peter Keller,
       Martin Krötz und Siegfried Schöllhorn

Herr Bürgermeister Ullrich überreicht den ausscheidenden Ortschaftsratsmitgliedern eine Dankesurkunde seitens der Stadt, sowie ein Präsent. Frau Hauer und Herr Krötz waren fünf Jahre im Ortschaftsrat und Herr Keller dreieinhalb Jahre, da er 2011 für Frau Koch nachrückte. Herr Schöllhorn erhält für seine zehnjährige Zugehörigkeit im Ortschaftsrat zusätzlich die Ehrennadel des Gemeindetages. Herrn Armbruster, der sowohl 30 Jahre im Ortschaftsrat, als auch im Gemeinderat tätig war, wird in der Gemeinderatssitzung am 15. Juli 2014 für sein langjähriges Engagement gedankt.

3.  Amtseinführung der neuen Ortschaftsratsmitglieder:
     Michael Heizmann, Tabea Joos, Andrea Lenzen,
     Thomas Römpp, Arno Schäfer, Antje Thienel und
     Martin Wörner

Nach dem offiziellen Ende der letzten Amtszeit werden nun alle sieben Mitglieder des Ortschaftsrates für die neue Amtszeit verpflichtet. Herr Bürgermeister Ullrich liest die Verpflichtungsformel vor: „Ich gelobe Treue der Verfassung, Gehorsam den Gesetzen und gewissenhafte Erfüllung meiner Pflichten. Insbesondere gelobe ich, die Rechte der Gemeinde gewissenhaft zu wahren und ihr Wohl und das ihrer Einwohner nach Kräften zu fördern.“. Jeder Ortschaftsrat erwidert: „Ich gelobe.“ und besiegelt sein Gelöbnis mit einem Handschlag.

4.   Wahl des Ortsvorstehers/ der Ortsvorsteherin und des Stellvertreters/ der Stellvertreterin
Als Kandidatin für das Amt der Ortsvorsteherin wird Frau Tabea Joos vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Als Kandidat für den Ortsvorsteherstellvertreter wird Herr Thomas Römpp vorgeschlagen und gleichermaßen einstimmig gewählt. Diese Wahl benötigt noch die Legitimation des Gemeinderats. In dessen konstituierender Sitzung am Dienstag, den 15. Juli 2014, wird dies unter TOP 3 geschehen.