Sie sind hier: Startseite | Die Stadt | Vereine

Vereine



Tierschutzverein Alpirsbach u. U. e. V.

Tierschutzverein Alpirsbach
Aischbachstraße 64
72275 Alpirsbach

Vorsitzende(r):
Herr Reinhold Bronner
0 74 44 / 22 60
E-Mail senden / anzeigen
Vereinsporträt
^
Vereinsporträt

Der Verein

Vor 50 Jahren, genau am 21.Mai 1951, wurde der Tierschutzverein Alpirsbach und Umgebung e.V. gegründet. Wie aus der Chronik und der damaligen Pressemitteilung vom 28. Mai 1951 zuentnehmen ist, war dies der erste nach dem Krieg in Württemberg gegründete Tierschutzverein. Gerade Württemberg war einst bahnbrechend in der Tierschutzbewegung und hatte schon 1839 die ersten Tierschutzgesetze der Welt geschaffen.

Die praktische Arbeiteines Tierschutzvereins

Die praktische Arbeit einesTierschutzvereins ist vielfältig aber ohne Vertrauensbasis zu den Mitbürgerinnen und Mitbürgern, sowie zu den kommunalen Verwaltungsstellen und deren Mitwirkung, nicht zu bewältigen, denn bei dieser Arbeit geht es konkretum Tiere und Menschen.

Ein wichtiger Aspekt ist die artgerechte Tierhaltung. Nicht der erhobene Zeigefinger ist dabei gefordert, sondern die Information, Beratung, Aufklärung und Unterstützung. Auch das Angebot, Tiere, die aus persönlichen Gründen, z. B. bei Krankheit von Tierhaltern, abgegeben werden müssen, weiter zu vermitteln oder Tiere in Pension aufzunehmen, zählen dazu. Weiterhin trägt der Tierschutzverein Sorge für Fund- und herrenlose Tiere und versucht für diese ein neues Zuhause zufinden.

Wird gegen den Tierschutz, gegen artgerechte Tierhaltung verstoßen, so ist der Tierschutzverein, im Interesse und zum Schutz der Tiere, zusammen mit dem Ordnungsamt, sowie dem Veterinäramt, gefordert, hier Abhilfe zu schaffen.

In Artikel 2 unserer Satzung sind die Ziele des Vereins wie folgt zusammengefasst:

„Es ist besondere Aufgabe des Vereins, den Tierschutzgedanken zu verbreiten durch Aufklärung, Belehrung und Beispiel, Verständnis für das Wesen der Tiere zu wecken, Tierquälereien und Misshandlungen zu wehren und die strafrechtliche Verfolgung von Verstößen gegen die Tierschutzbestimmungen zu veranlassen.“ Die Umsetzung hat der Verein unter das Motto „Tierschutz mit Herz und Verstand“ gestellt.

Um diese Ziele erreichen zukönnen, ist der Verein auf Menschen angewiesen, die diese Arbeit übernehmen. Allein die Vielzahl von Fundtieren und herrenlosen Tieren, die tierärztlich zubetreuen und zu vermitteln sind, erfordert einen erheblichen Zeitaufwand.


Emma-Müller-Tierheim

Für den Tierschutzverein war und ist das Tierheim immer ein wichtiger Bestandteil seiner Arbeit gewesen. Die ersten Vorgesprächeund Planungen fanden im Jahr 1962 statt. Als Standort waren der Eschengraben und das Gelände beim ehemaligen Farrenstall vorgesehen.

1963/64erfolgte der Bau im Eschengraben.

In all den Jahren waren immer wieder Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten notwendig. So wurden im Jahr 1975 Wasser- und Abwasserleitungen sowie eine Ventilationsanlage eingebaut.

Im Jahre 1998 wurde im Zuge des neu gewählten Vorstandes eine grundlegende Renovierung des Tierheims beschlossen. Diese wurdein Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt Freudenstadt bewältigt. Die Renovierungdes Außenbereichs erfolgte im Jahr 2000 und im Frühjahr dieses Jahres konnte das neue Dach über dem Freigehege erstellt werden.
Im Jahre 2005 konnte der lang ersehnte Hundeauslauf fertig gestellt werden.

Katzenbox


Taubenhaus

Der Tierschutzverein Alpirsbach ist seit seinem Bestehen eng mit den Tauben verbunden. Für viele Jahre war der Tierschutzverein von der Stadt Alpirsbach mit deren Fütterung beauftragt worden. Nachdem die Klosteranlage renoviert wurde und diese für die Tauben keine Behausung mehr bietet und die offizielle Taubenfütterung eingestellt wurde, hat der Tierschutzverein Überlegungen angestellt, wie in Zukunft der Umgang mit denTauben tierschutzgerecht gestaltet werden kann. In vielen Städten, so z.B. in Pforzheim, Tübingen, Calw, gibt es vielbeachtete Taubenhäuser. Im Jahre 2001 wurde der Bau eines Taubenhauses auch für Alpirsbach genehmigt, welches jetzt im Kurgarten steht. Das Taubenhaus wird wöchentlich von unserem Taubenwart kontrolliert.

Taubenhaus


Jugendgruppe

Am 21.03.2000 haben sich 10 Jugendliche, im Alter zwischen 8 und 14 Jahren entschlossen eine Jugendgruppe zu gründen. Gemeinsam suchten Sie nach einem passenden Namen für die Alpirsbacher Tierschutzjugend - „Kinder helfen Tieren“

Die Gruppe existierte bis ins Jahr 2002, danach löste sie sich leider auf.

Jedoch im Jahre 2004 gründete sich eine neue Jugendgruppe, die bis heute besteht. Die Jugendgruppe, mit dem Maskottchen „Bonny“ - der Fledermaus, nahm bereits an einigen Treffen der Tierschutzjugend Baden-Württemberg teil.

Fledermaus

Die Jugendgruppe trifft sich immer jeden ersten und letzten Samstag im Monat, von 16:00 Uhr – 18:00 Uhr im JUZ in Alpirsbach.

 

Sonstiges

  • Teilnahme am Kinderferienprogramm
  • Wöchentliche Berichte im Nachrichtenblatt und im Schwarzwälder Bote

regelmäßige Termine
^
regelmäßige Termine
Emma-Müller-Tierheim

Öffnungszeiten:          nur nach telefonischer Vereinbarung

Telefon:                      07444 2785
                                   (Tierheimleiterin Monika Stockburger)

Anschrift:                    Im Eschengraben
                                   72275 Alpirsbach

 Tierheim


weitere Hinweise
^
weitere Hinweise
  • Der Verein betreibt Jugendarbeit
Fledermaus
Für den Inhalt dieser Seite ist der Verein »Tierschutzverein Alpirsbach u. U. e. V.« verantwortlich.