Ehrenamtliche helfen Grundschulkindern bei den Hausaufgaben – Verstärkung gesucht



Konzentriertes Arbeiten in der Kleingruppe, Foto: Grundschule]

Seit Oktober 2019 gibt es in der Grundschule Alpirsbach eine Hausaufgabenbetreuung. Helferinnen und Helfer – darunter viele Jugendliche - sind mit viel Engagement dabei und auch die Schülerinnen und Schüler haben das Angebot begeistert angenommen. Für das kommende Schuljahr werden wieder Ehrenamtliche für die Hausaufgabenbetreuung gesucht.     
Unterstützung für Familien und Ergänzung zur Kernzeitbetreuung
Die Hausaufgabenbetreuung findet von Montag bis Donnerstag von 14.00 bis 15.00 in den Räumen der Grundschule statt. Eltern können ihre Kinder für einen oder mehrere Nachmittage in der Woche anmelden. Bei Anmeldung ist die Teilnahme für ein Schuljahr verbindlich, die Kinder dürfen dann nicht unentschuldigt fehlen.
Die Schülerinnen und Schüler arbeiten so selbstständig wie möglich. Die Ehrenamtlichen helfen bei Bedarf. „Die Hausaufgabenbetreuung ist keine Nachhilfe, das können wir nicht leisten. Wir bieten den Kindern aber einen Rahmen, in dem sie in Kleingruppen Unterstützung bekommen.“, so Petra Overdick-Horn, Jugendreferentin und Koordination der Hausaufgabenbetreuung. Im parallel stattfindenden Kernzeitangebot werden auch gemeinsam Hausaufgaben gemacht: In dieser Hausaufgabenaufsicht sind die Kinder gut aufgehoben, die ihre Hausaufgaben selbstständig und ohne Hilfe erledigen können. Beide Angebote ergänzen sich gut.
Geringer Elternbeitrag durch Finanzierung vom Land
Der Gebührenanteil für die Eltern ist bewusst gering: So fallen 14€ monatliche Gebühr an, wenn ein Kind die Hausaufgabenbetreuung an allen 4 Tagen/Woche besucht. Bei Bedarf kann der Elternanteil über „Leistungen für Bildung und Teilhabe“ finanziert werden. Das Land fördert das Projekt im Rahmen des Jugendbegleiterprogramms. Dadurch sind die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer versichert und erhalten eine Aufwandsentschädigung.
Positives Fazit nach einem Schuljahr
Das Schuljahr ist durch die Corona-Krise nun ganz anders verlaufen als geplant. Die Bilanz ist trotzdem positiv. „Wir sind froh und dankbar über die Hausaufgabenbetreuung – sie ist eine Bereicherung für die Schule und die Schülerinnen und Schüler profitieren davon. Die Ehrenamtlichen sind motiviert und bringen viel Engagement mit “ freut sich Schulleiterin Andrea Dworsky.
Auch Bürgermeister Michael E. Pfaff zeigt sich zufrieden „Wir freuen uns über die erfolgreiche Kooperation von Grundschule und Stadtverwaltung. Dadurch können wir in Alpirsbach neben der Kernzeitbetreuung nun auch die Hausaufgabenbetreuung anbieten, die vielen Familien helfen kann, den Alltag besser zu bewältigen. Dass sich hier Menschen aller Altersgruppen - darunter viele junge Menschen aus Alpirsbach - engagieren, freut mich als Bürgermeister ganz besonders.“
Verstärkung fürs neue Schuljahr gesucht
Nach dem erfolgreichen Start wird es im neuen Schuljahr weitergehen. Es werden weiterhin Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren gesucht, die Jugendbegleiterin oder Jugendbegleiter werden wollen. Wer mitmachen möchte, sollte sich verbindlich für mindestens einen Nachmittag/Woche für ein Schulhalbjahr bereiterklären und Freude an der Arbeit mit Kindern haben.
Bei Interesse oder bei weiteren Fragen stehen die Grundschule unter 07444/95190 und Petra-Overdick-Horn unter 0175-2694667 oder juzalpirsbach@aol.com zur Verfügung.
Weitere Infos zum Programm unter: www.jugendbegleiter.de