Auf dem Bike-Platz tut sich was

Am Donnerstag ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Die engangierte Jugendgruppe hatte mit einem Sonnensegel endlich den notwendigen Schatten auf dem Platz erhalten. Jugendreferent Mathias John hatte bei der Stadtverwaltung nach der Möglichkeit, einen Schattenspender zu bekommen angefragt, da die jungen Bäume auf dem Grundstück noch zu klein sind, um die notwendige Menge an Schatten zu geben. Besonders bei den Arbeiten an den Sprungelementen und den Fahrspuren sei ausreichend Schatten sehr wichtig, so die Jugendgruppe.

Ab sofort können die selbst gebauten Palettensitze aufgestellt und sich in einer  gemütlichen Ecke nach getaner Arbeit und ein paar Fahrmanövern ausgeruht werden.
Auch den Tunnel hatte die Jugendgruppe gesichert. Damit wurde gewährleistet, dass man sich bei der Durchfahrt nicht an der Betonkante verletzen kann. Einer der Jungs hatte zwei Autoreifen mit der Flex aufgeschnitten und geschlitzt wodruch dieser gut über die Kante gelegt und befestigt werden konnte. Die benötigten Schrauben und Dübel hatte die Gruppe von Michael Pfau gespendet bekommen. Für die Bohrung der Löcher stand Mathias John helfend zur Seite.

Die Jugendgruppe bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern und hofft, dass sie diesen Sommer noch einiges geschafft bekommen und freuen sich auf den Fahrspaß.