Zusammenarbeit mit polnischer Partnergemeinde erweitert

Seit über zwei Jahren bestehen intensive Kontakte zwischen der Stadt Alpirsbach und der polnischen Gemeinde Lubycza Krolewska, im Landkreis Tomaszowski, der mit dem Landkreis Freudenstadt seit über zehn Jahren eine freundschaftliche Partnerschaft verbindet. Bei einem Besuch von Bürgermeister Reiner Ullrich in Lubycza Krolewska, begleitet von Michael Moses und Oliver Heinzelmann, Vertreter des Musikvereins Römlinsdorf sowie Rafael Lysek, Raimund Czogolla und Helmut Held, vom deutsch-polnischen Freundeskreis, standen künftige Begegnungen mit Bürgern und Vereinen im Mittelpunkt. Um diese Begegnungen zu intensivieren, haben Bürgermeister Tomasz Leszczynski und Pawel Borowiec, Vorsitzender des Gemeinderates, zu einem Treffen anlässlich der Unterzeichnung der Stadtrechte in Lubycza Krolewska im nächsten Jahr vorgeschlagen und die Vertreter des Musikvereins Römlinsdorf planen eine Begegnung mit den Musikgruppen aus Lubycza Krolewska. Außerdem sind Treffen, bei verschiedenen Veranstaltungen in beiden Gemeinden, unter Einbeziehung des deutsch- polnischen Freundeskreises, möglich. Zu dem Aufenthaltsprogramm gehörten die Besichtigung des neuen Sportzentrums und der Gemeindebücherei sowie das Naturschutzgebiet "Auf der Tanew". Die grüne Grenze zwischen Polen und der Ukraine wurde ebenso in Augenschein genommen. In der Kindertagesstätte begrüßten die Kinder mit ihren Erzieherinnen die Gäste aus Alpirsbach mit Liedern in deutscher Sprache gesungen. Die Direktorin Mirostowa Magdzicek, stellte den Kindergarten mit140 Kindern bei einem Rundgang vor. Seit Beginn der Freundschaft mit Alpirsbach werden die Kinder regelmäßig in der deutschen Sprache unterrichtet. Auf Einladung las Bürgermeister Ullrich den Kindern aus einem deutschen Märchenbuch vor, das mit Bildern veranschaulicht wurde. Bei einem kulturellen Abend unterhielten die örtlichen Musikgruppen mit Musik, Gesang und Tanz die Alpirsbacher Delegation und überreichten, gemäß der Tradition in Polen, ein Brot mit einer Schüssel Salz. Vor der Abreise gab Bürgermeister Leszcynski noch bekannt, dass eine kleine Delegation an dem Partnerschaftsjubiläum mit Neuville im Mai in Alpirsbach teilnehmen wird.

Polen1


Bürgermeister Tomasz Leszczynski (li.) verabschiedet, im Beisein von Pawel Borowiec (re.) und Sekretär Marek Kellner (hinten, Mitte) die Freunde aus Alpirsbach.

Polen3

Pawel Borowiec, Bürgermeister Tomasz Leszczynski und Marek Kellner (v. li.) stellen den Gästen aus Alpirsbach die neue Sportanlage vor.

Polen2

Die Direktorin der Kindertagesstätte, Mirostowa Magdzicek, links neben Bürgermeister Ullrich, im Beisein von Bürgermeister Leszczynski, freut sich über den Besuch der Alpirsbacher Delegation.


Fotos: Held