Aktionstag im Museum war wieder ein Erfolg

Der Aktionstag im  Museum für Stadtgeschichte in Alpirsbach  war auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht. Verschiedene handwerkliche Fähigkeiten, die manchmal schon fast in Vergessenheit geraten sind, wurden dabei vorgestellt.
So war ein Schindelmacher genauso am Werk, wie eine Spinnerin, Töpferin, eine Strohschuhflechterin und die Klöpplerin war aus Eutingen angereist.  Ein Drechsler und ein
Schmid waren auch noch zu Gange. Frische Butter gab’s aus dem Butterfass. Der stellvertretende Bürgermeister Holger Korneffel bedankte sich am Ende des Aktionstages für ihr großes Engagement und übergab ihnen noch ein Geschenk der Stadt.
Ein Lindwurm aus Hefeteig um den Lindenbrunnen, gestiftet von Frau Glass, Cafe am Kloster, brachte einen Erlös über 173 € für den Museumsverein. Besonders erwähnte Herr Korneffel  noch die „fleißigen Helfer“  im Hintergrund. Vor allem Frau Maria Klink, die die Organisation des Aktionstages übernommen hatte.
Auch die Helfer wurden mit einem kleinen Dankeschön belohnt.
Auf dem Bild sind die Akteure des Aktionstages mit Frau Maria Klink (Vierte  von links) und dem stellvertretenden Bürgermeister Holger Korneffel (ganz links außen auf dem Bild)


Museumstag