Weltladen eröffnet

Im ehemaligen Obst- und Blumenladen, an der Hauptstrasse, wurde auf Initiative von Else Schwenk-Anger, der neue Weltladen eröffnet. Bei der Begrüßung stellte sie kurz den Werdegang des Ladens vor und sie freute sich, dass nun ehrenamtliche Mitarbeiterinnen den Verkauf von verschiedenen Sorten Kaffee und Tee, Säfte, Wein, Kakao-Produkte, Lebensmittel und Körbe und Taschen, übernehmen werden. Diese Waren bezieht der Weltladen über die Fair-Trade-Firma GEPA und der Erlös kommt der von Else Schwenk-Anger initiierte „Kinderreigen“ zugute. Dabei handelt es sich um Fair-Trade-Produkte aus der sogenannten dritten Welt. Dadurch ist gewährleistet, dass die Erzeuger einen fairen Preis für ihre Waren erhalten. Elena Muguruza, FairHandelsBeraterin, wünschte dem Weltladen viel Erfolg, verbunden mit der Hoffnung, dass die Produkte großes Interesse finden werden. Zu dem Angebot gehört auch das Ostheimer-Holzspielzeug. Marianna Michel überreichte die Glückwünsche des Weltladens in Freudenstadt und überreichte Else Schwenk-Anger den vietnamesischen Spruch „Wir füllen die Krater der Bomben und säen wieder und singen wieder. Denn das Leben kaptiuliert nie.“ Bürgermeister Reiner Ullrich freute sich, dass durch den neu eröffneten Laden der Leerstand in exponierter Lage beendet ist und das vielfältige Angebot der verschiedenen Waren die Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt bereichert. Sebastian Knab hat die Eröffnung musikalisch begleitet. Die Öffnungszeiten des Weltladens: Montag, 14.30 bis 17.00 Uhr, Mittwoch, 10.00 bis 12.30 Uhr, Freitag, 14.30 bis 17.00 Uhr und Samstag, 10.00 bis 12.30 Uhr.

Eine-Welt

Bei der Eröffnung des Eine-Weltladens (v. li.): die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Bärbel Wegenast, Ulrike Keller, Christel Heinz und Ingeborg Kaether, Bürgermeister Reiner Ullrich, Else Schwenk-Anger, Sebastian Knab, Elena Muguruza und Marianna Michel.

Foto: Held