Verschiedene Vorträge im Haus des Gastes  beim Forum miteinander

Vom 26. bis 30. März 2014 findet im Haus des Gastes das 2. FORUM Neues Miteinander statt. Der Kongress behandelt wirtschaftliche, politische und spirituelle Themen unserer Zeit und stellt ganzheitliche Visionen für eine lebenswerte Zukunft vor. Dazu stehen in diesem Jahr wieder interessante Beiträge auf dem Programm. Pfarrer Karl te Horst verbindet soziale und psychologische Themen mit spirituellen und theologischen. Enno Schmidt stellt die revolutionäre Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens vor. Referentinnen und Referenten auch aus der Region sind beim viertägigen Kongress vertreten. Ronya Salvason aus Freiburg spricht über die Kunst, Christian Geith über Vegetarismus und seine Lebensgefährtin Ulrike Krum über eine neue Weiblichkeit. Für musikalische Beiträge sorgen der Alpirsbacher Chor ParaVox mit der „Misa de Solidaridad“ und Anadi Nocke mit spirituellen Liedern aus verschiedenen Traditionen. Begleitend zum FORUM zeigt das Subiaco- Kino im Kloster passende Filme, wie am Freitag, 28. März 2014, um 17.30 Uhr, den Film „Let’s Make Money“. Bei einem Pressegespräch freute sich Bürgermeister Reiner Ullrich über die Ausrichtung des zweiten FORUMS, das von der Stadt Alpirsbach nicht nur ideell unterstützt wird und eine besondere Werbung für Alpirsbach, als Tagungsort mit besonderer Ausrichtung, ist. Die Gasthöfe/Hotels profitieren ebenfalls, denn diese sind während des Kongresses sehr gut belegt und die Gäste haben zwischen den Vorträgen Gelegenheit, Alpirsbach kennen zu lernen. Veranstalter Christian Geith und sein Team erwarten auch gerne interessierte Gäste aus Alpirsbach zu den Vorträgen während des viertägigen Kongresses im Haus des Gastes.


Geith
Bürgermeister Reiner Ullrich (li.) beim Gespräch mit Ulrike Krum und Christian Geith

Foto: Hering