Partnerstadt Neuville gedenkt der Kriegsopfer
Bürgermeister Ullrich nimmt am französischen Nationalfeiertag teil

Beim Nationalfeiertag am 11. November in Frankreich gedachten die Franzosen des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. An der Gedenkfeier in der Neuville s. Saone beteiligte sich zum ersten Mal, auf Einladung der Stadt Neuville, Bürgermeister Reiner Ullrich, als Vertreter der Stadt Alpirsbach. Bürgermeisterin Valérie Glatard begrüßte seinen Amtskollegen aus der Partnerstadt  und brachte bei ihrer Rede zum Ausdruck, dass die Städtepartnerschaft weiter wachsen wird, ebenso die Freundschaft, die beide Städte verbindet und betonte, dass sein Kollege aus Alpirsbach, Bürgermeister Ullrich, versichert sein kann, dass dies der herzliche Wunsch der Bürger von Neuville ist. Sie hat die Ehre, die Bürgerinnen und Bürger zu vertreten und sie bittet ihren Amtskollegen, den Bewohnern von Alpirsbach die aufrichtigen und freundschaftlichen Grüße der Stadt Neuville zu übermitteln. Außerdem ist sie besonders stolz und bewegt, dass sie am Volkstrauertag in Alpirsbach an der Zeremonie teilnehmen darf. Für Bürgermeister Ullrich war es eine besondere Ehre, aber auch Verpflichtung, am 11. November, zusammen mit der Stadt Neuville, den Nationalfeiertag zum siegreichen Ende des 1. Weltkrieges begehen zu dürfen. In seiner Rede gedachte er, wie auch seine Neuviller Kollegin, an die Opfer beider Weltkriege. Die Lehre daraus kann nur Völkerverständigung, Zusammenarbeit und Entwicklung einer Freundschaft im gemeinsamen Europa sein. „Als Vertreter der deutschen Partnerstadt und persönlich als überzeugter Europäer und aufrichtiger Freund der Menschen in Neuville und mit großem Respekt vor den französischen Opfern des 1. Weltkrieges, bin ich heute nach Neuville gekommen, um diese Erkenntnis persönlich zu demonstrieren. Ich bin aber auch heute hier, um mit großer Freude unserer grenzüberschreitenden Städtepartnerschaft, die seit nunmehr über 40 Jahren besteht, Ausdruck zu geben“, so Bürgermeister Ullrich bei seiner Rede am Kriegerdenkmal, im Beisein von Vertretern des Gemeinderates und der Verwaltung wie auch Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neuville. Zuvor legte Bürgermeister Ullrich, im Beisein von Bürgermeisterin Glatard, einen Kranz der Stadt Alpirsbach nieder. Bei dem Grußwort zum 11. November von Arif Kader, Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Beauftragter für die Kriegsveteranen und das Gedenken, vorgelesen von Bürgermeisterin Glatard, wird an den Sieg und an den Frieden, eine Ehrenbezeugung an alle für Frankreich Gefallenen, erinnert.
 


Neuville-Kranz1
Bei der Kranzniederlegung (v. li.): Bürgermeisterin Valérie Glatard, Bürgermeister Reiner Ullrich, Marc Rodgrieuz, Beigeordneter und Paul Laffly, Bürgermeister a. D.


Neuville-Kranz2
Bürgermeister Reiner Ullrich hielt vor dem Kriegerdenkmal eine Rede, die von Helmut Held, Vertreter der Freunde der Partnerschaft und Kontaktperson zwischen den beiden Städten, in die französische Sprache übersetzt wurde, im Beisein von Gisèle Coin, Beigeordnete.Partnerstadt Neuville gedenkt der Kriegsopfer
Bürgermeister Ullrich nimmt am französischen Nationalfeiertag teil