Maimarkt und Partnerschaftsjubiläum

Bereits seit 16 Jahren beteiligt sich die Stadt Alpirsbach am Maimarkt in der Partnerstadt Neuville s. Saone, der regelmäßig am 1. Mai stattfindet. Von einigen Mitgliedern der Feuerwehr Alpirsbach und der Freunde der Partnerschaft wurde an einem Stand Alpirsbacher Bier zum Verkauf angeboten. Die Stadt Alpirsbach bedankt sich bei den engagierten Bürgern für ihren Einsatz, mit dem sie für die Klosterstadt geworben haben. Im Zuge der Wiederbelebung der Partnerschaft wurde vor vier Jahren vereinbart, dass die jeweiligen Märkte in den Partnerstädten, der Maimarkt in Neuville und der Herbstmarkt in Alpirsbach, die regelmäßigen Termine darstellen, um sich zu begegnen und auszutauschen und um gemeinsame Projekte zu besprechen. Die Teilnahme am diesjährigen Maimarkt wurde auch dazu genutzt, einen Antrittsbesuch von Bürgermeister Reiner Ullrich und Harald Mätz, Präsident der Freunde der Partnerschaft, bei der neuen Bürgermeisterin Valérie Glatard und den für die Partnerschaft zuständigen neuen Gemeinderätinnen und Gemeinderat abzustatten. Bürgermeister Ullrich gratulierte der neuen Kollegin zur Wahl und freut sich auf die weitere partnerschaftliche Zusammenarbeit. Neben dem Antrittsbesuch diente das Treffen hauptsächlich den Vorbereitungen des 40- jährigen Partnerschaftsjubiläums, das im Mai 2015 in Alpirsbach stattfinden soll. Das vorläufige Programm beinhaltet sportliche Begegnungen, einen Festabend und kulturelle Veranstaltungen. Die Stadt Alpirsbach wird das Jubiläum nun vorbereiten, das bei einem Besuch einer Delegation aus Neuville beim Herbstmarkt in Alpirsbach näher konkretisiert wird. Bürgermeister Ullrich regte darüber hinaus an, die jeweiligen anderen kommunalen Partnerschaften und Freundschaften in die Jubiläumsfeierlichkeiten mit einzubeziehen. Dies würde bedeuten, dass die portugiesische Partnergemeinde  Cabeceiras de Basto und die mit Alpirsbach befreundete polnische Gemeinde Lubycza Królewska ebenfalls eingeladen werden sollen. Daneben ist man sich auf Vorschlag von Bürgermeister Ullrich einig, die jeweiligen Gemeinderäte stärker in die Partnerschaft mit einzubeziehen, z. B. in Form von speziell anberaumten Treffen der Gemeinderäte und gemeinsame Sitzungen in bestimmten Zeitabständen,  als Vorschlag im zweijährigen Rhythmus, um grundlegende grenzüberschreitende Projekte zu erörtern.

NeuvilleMai

Bild: Am Gespräch  über das Partnerschaftsjubiläum im Rathaus Neuville nahmen teil ( v. re.): Bürgermeisterin Valérie Glatard, Harald Mätz, Präsident der Freunde der Partnerschaft, Bürgermeister Reiner Ullrich, Michel Hu, Gemeinderat, Marine Mathey, Gemeinderätin, Axel Ebner, Mitglied der Freunde der Partnerschaft, Gisèle Coin, Beigeordnete für die Städtepartnerschaft und Helmut Held, Ansprechperson für die beiden Partnerstädte.

Foto: Stadtverwaltung  Neuville