Es weihnachtet sehr beim Weihnachtsmarkt „Weihnachtsmärchen“

Alle Jahre wieder wird der Alpirsbacher Weihnachtsmarkt am Samstag vor dem 1. Advent auf dem Klosterplatz und Marktplatz veranstaltet. Beim 12. Weihnachtsmarkt, dieses Jahr unter dem Motto „Weihnachtsmärchen“ begrüßten Bürgermeister Reiner Ullrich und HGV – Vorsitzender Georg Steinberger die Besucher und Aussteller. Die Organisation des Marktes lag wieder in den Händen von Maria Klink. Die Alpirsbacher Musikfreunde umrahmten mit weihnachtlichen Liedern den Auftakt. An 30 Ständen, darunter einige Schulklassen und Vereine, präsentierten weihnachtlich dekorierte Stände, bei denen Selbstgebasteltes aus Holz, Weihnachtsgebäck und vieles mehr angeboten wurde. Für den kleinen Hunger war auch gesorgt und die Besucher konnten sich bei frostigen Temperaturen über einen warmen Glühwein erfreuen. Der Nikolaus bescherte die Kinder reichhaltig und sorgte für Glanz in den Augen. Es gab auch eine Reihe von zusätzlichen Angebote. So konnten sich die Kinder weihnachtliche Gebäcke in der Weihnachtsbäckerei des kath. Kindergartens backen oder im Museum für Stadtgeschichte sich von weihnachtlichen Geschichten verzaubern lassen. Ebenfalls wird derzeit ein liebevolles eingerichtetes Weihnachtzimmer gezeigt. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt waren den ganzen Tag geöffnet und konnten sich wie auch der Markt über zahlreiche Besucher erfreuen. Ebenfalls fand die traditionelle Modellbau- und Modelleisenbahnbörse im Haus des Gastes statt.


Angebot beim Weihnachtsmarkt


Modelbahnbörse beim Weihnachtsmarkt

Kerzenstand beim Weihnachtsmarkt

Musikanten beim Weihnachtsmarkt