Zukunftsweisende Kooperation

Nachdem der Gemeinderat der Stadt Alpirsbach, auf Vorschlag der Verwaltung, im September 2012 entschieden hat, mit der Stadt Freudenstadt im Bereich Tourismus zu kooperieren, wurde ein Vertrag erarbeitet. Zu der Unterzeichnung des Vertrages, im Sitzungssaal des Rathauses, konnte Bürgermeister Reiner Ullrich die Vertreter der Stadt Freudenstadt, Oberbürgermeister Julian Oswald und Tourismusdirektor Michael Krause sowie die Fraktionsvorsitzenden Dieter Armbruster, SPD, Walter Berz, CDU/FWV und Roland Schnell, stellvertretender Vorsitzender der UBL und die Vertreter der Presse, begrüßen. Gemeinderat und Verwaltung sehen den Tourismus als wichtigen Aspekt in den Aufgaben der Stadt. Damit diese Aufgabe der Tourismusförderung und Werbung auch bei knappen Finanzen in der
Zukunft weiterhin gewährleistet werden kann, wird diese Kooperation angegangen. Die Kooperation im Tourismusbereich ist auch ein Bekenntnis zum Landkreis Freudenstadt als gemeinsames Ferien- und Ausflugsgebiet mit örtlichen Sehenswürdigkeiten und Reizen, so Bürgermeister Ullrich bei seinen Grußworten. Das Spektrum soll erweitert und die Entwicklungsmöglichkeiten gemeinsam vermarktet werden. Daraus resultiert ein höherer Wirkungsgrad für die Tourismuswerbung und die Region ist für die Gäste im Schwarzwald von besonderem Interesse. Oberbürgermeister Oswald und Tourismusdirektor Krause haben engagiert für die Kooperation geworben, sodass sich der Gemeinderat dafür gesprochen hat. Oberbürgermeister Oswald freut sich über die Vertragsunterzeichnung und die Kooperation, die auf Augen-höhe geschehen soll, wird ernst genommen, da sie auch das Angebot in der Region erweitert. Der Gast hat unterschiedliche Erwartungen und daher sind die Angebote im Internet, im Infopunkt am Stadtbahnhof und im Besucherzentrum Kniebis von besonderem Interesse, zumal die Gäste dort direkt angesprochen werden. Freudenstadt wird für Alpirsbach intensiv werben und das Beste tun, um die Erwartungen zu erfüllen. Dieter Armbruster, Fraktionsvorsitzender der SPD, hofft auf eine gute Zusammenarbeit nicht nur im Interesse der Stadt, der Brauerei und dem Kloster sondern auch für die Bürger und Gäste. Walter Berz, Fraktionsvorsitzender der CDU/FWV, findet die Aussage von Oberbürgermeister Oswald, auf Augenhöhe zu kooperieren positiv und Roland Schnell, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der UBL, spricht sich für die Kooperation aus, wobei die Kooperation mit dem Kinzigtal nicht ganz aufgegeben werden soll. Tourismusdirektor Michael Krause erwähnt die Kerninhalte der Kooperation, nämlich den Gast-geberkatalog „Urlaubswelten“, mit 45.000 Exemplaren, als Plattform für die Werbung der Gastgeber und der Kommunen. Von diesem Katalog werden 12.000 Exemplare auf Anfragen versandt und bei 23 Messen, im In- und Ausland, verteilt. Bei diesen Messen in der ganzen Bundesrepublik und angrenzendem Ausland, wird Alpirsbach künftig gleichermaßen mit Freudenstadt, Lossburg, Baiersbronn und Pfalz-grafenweiler präsentiert und beworben. Bürgermeister Ullrich hofft auf eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt Freudenstadt.

Bilder: Werner Hering



Tourismus2

Oberbürgermeister Julian Oswald und Bürgermeister Reiner Ullrich unterzeichnen den Vertrag.


Tourismus1
Nach der Vertragsunterzeichnung (v. li.): Tourismusdirektor Michael Krause, Walter Berz, Fraktionsvorsitzender der CDU/FWV, Roland Schnell, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der UBL, Dieter Armbruster, Fraktionsvorsitzender der SPD und Helmut Held, Referent für Kultur/Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit. Vorne: Oberbürgermeister Julian Oswald und Bürgermeister Reiner Ullrich.