Waldgebiet besichtigt

Bürgermeister Reiner Ullrich, Förster Bernd Leix und Helmut Held, Referent für Kultur und Tourismus, waren vor einigen Tagen auf dem Mittleren Kohlwaldweg und dem Bettelmännleweg unterwegs. In diesem Bereich werden einige Bäume für einen Aussichtspunkt, mit Blick auf die Stadt und Richtung Vorderer Aischbach, entfernt. Bei dem viel diskutierten Thema „Borkenkäfer“ erwähnt Bernd Leix, dass in diesem Gebiet keine Gefahr besteht, da nur die Fichte befallen wird und in den hiesigen Wäldern ein hoher Anteil an Weißtannen besteht. Die Reste von abgebrochenen Bäumen bleiben meistens stehen, da das Todholz Wohnraum für viele seltene und bedrohte Tierarten ist. Die Heilenberghütte war die nächste Station, die sich auf einer Höhenlage von 690 m befindet und im Jahr 1957 erbaut wurde. Förster Leix gibt beim Rückweg noch bekannt, dass der Heuweg in nächster Zeit instand gesetzt werden wird. Bürgermeister Reiner Ullrich ist vom Nutzen der Besichtigungstour überzeugt und möchte diese in regelmäßigen Zeitabständen durchführen.

Bürgermeister Reiner Ullrich und Förster Bernd Leix bei der Besichtigungsfahrt:
Waldbegehung mit Förster Leix im Mai 2013
Bürgermeister Reiner Ullrich und Förster Bernd Leix

Waldbegehung mit Förster Leix im Mai 2013

Bürgermeister Reiner Ullrich und Förster Bernd Leix bei der Waldbegehung
Waldbegehung im Mai 2013