Senioren besichtigen den Raum Neuville

Beim Besuch von Bürgermeister Reiner Ullrich im Seniorenzentrum der bruderhaus Diakonie vor einiger Zeit hat er die Heimbewohnter zur Besichtigung vom Raum Neuville eingeladen. Vor einigen Tagen konnten Bürgermeister Ullrich und Helmut Held, Ansprechperson für die Öffentlichkeitsarbeit, einige Senioren und Christel Kinigopoulos, Beschäftigungstherapeutin sowie drei Betreuerinnen, im Raum Neuville begrüßen. Bürgermeister Ullrich gab einen kurzen Rückblick über den Werdegang dieses Raumes und erwähnte, dass die frühere Kurverwaltung im Jahr 1988 in das Haus des Gastes umgezogen ist. Danach wurden dort Dokumente und Materialien der Stadtverwaltung gelagert. Nach gründlicher Renovierung durch den städtischen Bauhof erhielt dieser Raum den Namen „Raum Neuville“, benannt nach der franzö-sischen Partnerstadt, mit der Alpirsbach im Mai das 40-jährige Partnerschaftsjubiläum feiern konnte. Mit einer Delegation aus Neuville wurde vor drei Jahren der Raum Neuville feierlich eingeweiht. Seither dient der Raum für Besprechungen und Sitzungen der Stadtverwaltung, den Gemeinderatsfraktionen und den Freunden der Partnerschaft. Nach den Informationen über die Partnerstadt Neuville hatten die Senioren noch einige Fragen, die von Bürgermeister Reiner Ullrich und Helmut Held gerne beantwortet wurden. Die Heimbewohner waren von den ausführlichen Informationen begeistert und Christel Kinigopoulos bedankte sich für den interessanten Besuch im Raum Neuville.


Altenheim

Bürgermeister Reiner Ullrich und Helmut Held stellen den Heimbewohnern der bruderhaus Diakonie den Raum Neuville vor.