Rundwegfreunde Michelbach erkunden den Flößerpfad

Unter dem Motto „Auf Tour in der Natur“ waren die „Rundwegfreunde Michelbach im Tal der Murg“ auf dem Flößerpfad unterwegs. Die 25 Teilnehmer sind mit der S-Bahn bis Freudenstadt angereist und mit dem Bus nach Lossburg gefahren. Die 12 Kilometer lange Wanderstrecke bot eine Vielzahl von Informationen und der Einstieg ins Zauberland der Kinzig mit dem wunderschönen Park und seinen gepflegten Anlagen erstaunte die Wandergruppe unter der Führung von Josef Seitz und Herwalt Baumgart. Talabwärts vorbei an zahlreichen Infotafeln war der erste Stopp beim Schaufloß in Ehlenbogen, wo Ortsvorsteher Peter Günther und Helmut Held, Referent für Kultur und Tourismus, die Gäste herzlich begrüßten. Nach den näheren Erläuterungen zur Gestaltung und Fertigung des Floßes, das vor drei Wochen offiziell übergeben wurde, ging die Tour vorbei an zahlreichen alten Bauernhöfen. Helmut Held erläuterte die kurzweilige Wanderung mit den einzelnen Stationen des Flößerpfades sowie den Mitmachpfad „Felix und sein Hut“. Nach einer dreistündigen Wanderung war das Ziel, der Gasthof Untere Mühle, eine urige Gaststätte, direkt am Flößerpfad gelegen und ganz im Stil einer ehrwürdigen, alten Mühle aufgebaut, erreicht. Gastfreundlichkeit mit einer vorzüglichen Küche, verwöhnte die Rundwegfreunde und ihre Gäste. Die Weiterfahrt erfolgte mit dem Linienbus bis in die Innenstadt von Alpirsbach. Auf dem Weg zum Bahnhof stellte Helmut Held den Gästen die Altstadt mit den historischen Gebäuden und den Sehenswürdigkeiten vor. Die Rückfahrt mit der S-Bahn bis Freudenstadt und durch das romantische Murgtal nach Gaggenau war der krönende Abschluss einer gelungenen Exkursion ins Kinzigtal, verbunden mit dem weiteren Ausbau und Infoaustausch zu gegenseitigen Kontakten.

Floesserpfad1

Die Wandergruppe aus Michelbach,nach der Einkehr im Gasthof Untere Mühle, auf dem Weg zum Linienbus, mit dem sie nach Alpirsbach gefahren sind.


Floesserpfad2

Helmut Held, Referent für Kultur und Tourismus und Ortsvorsteher Peter Günther (vordere Reihe, 4. und 5. v. li.) begrüßten die Gäste aus Michelbach und informierten über den Flößerpfad und das Schaufloß.