Gaggenau und Alpirsbach arbeiten weiter zusammen

Bei einem Besuch im Murgtal hat Helmut Held, Referent für Kultur und Tourismus, den Regionalzeitungen Badische Neueste Nachrichten und Badische Tagblatt, Gaggenau, einen Besuch abgestattet. Das Verbreitungsgebiet beider Zeitungen erstreckt sich bis vom Murgtal bis nach Bühl und Baden-Baden. Die Redaktionen berichten regelmäßig über aktuelle Themen, wie die Veranstaltungen und die KVV-Fahrten von Karlsruhe in die Klosterstadt. Dafür bedankte sich Helmut Held bei den Redakteuren mit einem Präsent. Bei einem Gespräch mit Manfred Vogt, Sprecher des Arbeitskreises Tourismus in Gaggenau, wurde über die Fahrt der „Rundwegfreunde Michelbach“ im September nach Alpirsbach gesprochen. Die Teilnehmer werden den Flößerpfad von Loßburg nach Alpirsbach erkunden und im Gasthof Untere Mühle, Alpirsbach-Ehlenbogen, einkehren. In Alpirsbach ist dann noch genügend Zeit, um die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Im Waldseebad Gaggenau, Süddeutschlands größtes Naturbad, hatte Helmut Held Gelegenheit, den Badegästen die Klosterstadt vorzustellen und ihnen die Fahrt mit der S-Bahn vorgeschlagen. Außerdem gibt er noch bekannt, dass von der Stadt-Information Alpirsbach Prospekte von Gaggenau und vom Murgtal ausgelegt werden.



Prospektauslage

Die Prospektauslage des Tourismus Zweckverbandes „Im Tal der Murg“, Gaggenau, mit Broschüren über Alpirsbach.