Es weihnachtet sehr beim Weihnachtsmarkt „Sterne über Alpirsbach“

Alle Jahre wieder wird der Alpirsbacher Weihnachtsmarkt am Samstag vor dem 1. Advent auf dem Klosterplatz und Marktplatz veranstaltet. Beim 11. Weihnachtsmarkt „Sterne über Alpirsbach“ begrüßten Bürgermeister Reiner Ullrich und der HGV- Vorsitzende Georg Steinberger die Besucher und die Aussteller. Besonders bedankten sie sich bei Maria Klink, vom Verein für Heimatgeschichte, für die Organisation des Weihnachtsmarktes in bewährter Weise. Die „Alpirsbacher Musikanten“ umrahmten musikalisch die Eröffnung auf dem Marktplatz. Über 40 Aussteller, darunter einige Schulklassen und Vereine, präsentierten weihnachtlich dekorierte Stände, die von den Besuchern bewertet wurden und am Abend wurde der schönste Stand prämiert. Der Nikolaus bescherte die Kinder am Weihnachtsbaum vor der Klosterkirche und zuvor konnten sie in der „Weihnachtsbäckerei“ im kath. Kindergarten St. Benedikt ihr Weihnachtsgebäck selber backen. Im Museum für Stadtgeschichte wird ein liebevoll dekoriertes Weihnachtszimmer, mit verschiedenen Gegenständen wie Kaffeetafel, Schlitten, Schaukelpferd und Lichter, präsentiert. Für die kleinen Gäste fand eine Vorlesestunde statt. Die Sehenswürdigkeiten in der Stadt waren den ganzen Tag geöffnet und im Haus des Gastes fand die traditionelle Modellbau- und Modelleisenbahnbörse statt. Mit dem Dampfzug der Eisenbahnfreunde Zollernbahn Rottweil sind zahlreiche Gäste in Alpirsbach angekommen, um den Weihnachtsmarkt zu besuchen. Auf der Strecke zwischen Alpirsbach und Hausach wurden am Nachmittag einige Pendelfahrten angeboten.



wmarkt3G


wmarkt4


Wmarkt1


wmarkt2
Fotos: Dyba