Besucherzahl im Kloster Alpirsbach gestiegen

„Das vergangene Jahr verlief recht positiv“, so Helmut Held, Ansprechperson der Kloster-Info, bei der Vorlage der Statistik über die historische Klosteranlage Alpirsbach, die von den Mitarbeiterinnen der Kloster-Info ermittelt wurde. Die Anzahl der Gesamtbesucher, die Gäste der regulären Klosterführungen und der Sonderführungen wie auch die Besucher der Veranstaltungen im Kloster, ist von über 35.000 Besuchern auf 42.000 angestiegen. Dies bedeutet eine Steigerung von fast 19 Prozent. Der Anteil der ausländischen Gäste ist unverändert geblieben, wobei weniger französische Besucher und dafür mehr Gäste aus der Schweiz das Kloster besichtigten. Am 07. März wird im Kapitelsaal des Klosters der Vortrag „Ende und Neugestaltung- Das Schicksal des Klosters Alpirsbach im Zeitalter der Reformation“, von Dr. Stefan Zizelmann, im Rahmen der Kulturpartnerschaft mit Cluny und Calw-Hirsau, angeboten. Ebenfalls im Kapitelsaal wird von Anfang April bis Mitte Juni die Ausstellung „Bach und die Bibel“ gezeigt und von Anfang August bis Anfang September die Ausstellung „Die weiße Rose“. Die Führungen durch die Klosteranlage finden bis 14. März am Donnerstag, Samstag und Sonntag, jeweils um 13.30 Uhr statt und die Kloster-Info ist von 13.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. Ab 15. März ist die Kloster-Info von Montag bis Samstag, von 10.00 bis 17.30 Uhr und an Sonn- und Feiertagen, von 11.00 bis 17.30 Uhr, geöffnet. Während diesen Zeiten kann auch das Museum „Mönche und Scholaren“, mit außergewöhnlichen Fundstücken aus dem 16. Jahrhundert, besichtigt werden. Führungen finden dann von 11.00 bis 15.30 Uhr statt. Gruppen- und Sonderführungen zu verschiedenen Themen laut Programm und buchbar nach Vereinbarung.
Die Kloster-Info, Tel. 07444/51061, kloster.alpirsbach@gmx.de,  und die Stadt-Information Alpirsbach, Tel. 07444/9516- 281, stadt-info@alpirsbach.de, erteilen gerne weitere Informationen.


KlosterrouteAlpirsbach