Abwechslungsreicher Aufenthalt für die polnischen Schüler

Seit über zehn Jahren bestehen partnerschaftliche Kontakte zwischen dem polnischen Landkreis Tomaszowsky und dem Landkreis Freudenstadt. Die Mitglieder des Kreistages haben die östliche Region von Polen im vergangenen Jahr besucht und eine Delegation der dortigen Feuerwehr nahm an dem 150-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Alpirsbach teil. Seit einigen Jahren werden auch Schüleraustausche durchgeführt Das Progymnasium Alpirsbach beteiligt sich zum wiederholten Male aktiv an den Austauschen. Zu der fünften Begegnung sind 17 Schüler und 2 Lehrerinnen nach Alpirsbach gekommen, die von Bürgermeister Reiner Ullrich im Haus des Gastes begrüßt wurden. Sein Gruß galt auch den Vertretern des Progymnasiums Alpirsbach, Schulleiter Herbert Ade, Rita Bouthier, Lehrerin und Organisatorin, Lehrer Matthias Heinz sowie Magdalena Gajewa-Kowalski, gebürtige Polin (sie hat  die Mitglieder des Kreistags während ihres Aufenthaltes in Polen begleitet) Bürgermeister Ullrich freut sich darüber und begrüßt es, dass das Progymnasium und Gastfamilien aus Alpirsbach bei dem Schüleraustausch mitwirken und so dazu beitragen, dass junge Menschen aus Polen und Deutschland sich hier in Alpirsbach begegnen und austauschen können. Er erwähnte auch, dass er als Kreitagsmitglied letztes Jahr bei einem Besuch im polnischen Partner-Landkreis Tomaszowsky Land und Leute kennenlernen konnte. Dabei ergab sich ein freundschaftlicher Kontakt mit dem Bürgermeisterkollegen Tomasz Lezczyinski von der Gemeinde Lubycza Krolewska, mit dem er weiterhin in Kontakt steht. Bürgermeister Ullrich freut sich sehr, dass eine Schülerin aus dieser Gemeinde beim Schüleraustausch teilnimmt. Abschließend erwähnte er, dass die polnischen Schülerinnen und Schüler in Alpirsbach sehr willkommen sind und wünscht ihnen einen interessanten und unterhaltsamen Aufenthalt in der Klosterstadt. Das umfangreiche Aufenthaltsprogramm beinhaltet die Teilnahme am Schulunterricht, einen Sporttag, die Besichtigung der historischen Klosteranlage, Ausflugsfahrten an den Bodensee, nach Straßburg und Heidelberg. Außerdem ist noch genügend Zeit, Alpirsbach kennen zu lernen und mit den Gastfamilien noch einiges zu unternehmen. Vor der Rückreise steht ein Abschlussabend im Freibad auf dem Programm, zu dem die Gasteltern und auch die Stadt Alpirsbach einlädt und mitwirkt.



polnSchueler-007



Bei der Begrüßung im Haus des Gastes, unter der polnischen Flagge (v. li.): Matthias Heinz, Herbert Ade, eine Schülerin, Lehrerin Katarzyna Gondek, Bürgermeister Reiner Ullrich, Lehrerin Bogumila Zdzioch, einige Schüler sowie Rita Bouthier


polnSchueler-004

Bürgermeister Ullrich im Gespräch mit (v. re.): Magdalena Gajewa-Kowalski, Katarzyna Gondek, Bogumila Zozioh, Matthias Heinz mit Tochter Julia und Rita Bouthier



Fotos: Helmut Held