Abschlusswanderung mit Einkehr

Die diesjährige Herbstwanderwoche war von der Sonne nicht verwöhnt. Obwohl durch schlechtes Wetter eine Wanderung abgesagt werden musste, beteiligten sich an vier Tageswanderungen 66 Wanderer. Im vergangenen Jahr waren es bei fünf Wandertouren insgesamt 48 Personen. Margot Eisele und Eduard Erhardt haben die Wanderwoche vorbereitet, die Strecken festgelegt und bei Vortouren überprüft und ge-testet. Von der Zuflucht ging es am nächsten Tag zur Wolfsschlucht. Die beiden letzten Tage führten über den Renchtalsteig und über den Flößerpfad. Nach der Wanderung von Wolfach nach Schiltach wurde zum Abschluss der Wanderwoche im historischen Backhäusle in Rötenbach eingekehrt. Helmut Held, Referent für Kultur und Tourismus, dankte den Wanderern für die Teilnahme und Margot und Eduard Erhardt für die Durchführung der abwechslungsreichen Wanderungen.



Backhaeusle

Josef Rimprecht (Mitte, mit Backschieber) und sein Team verwöhnten die Wanderer und andere Gäste sowie viele Bürgerinnen und Bürger mit frisch gebackenem Brot mit Honig oder Speck sowie mit Zwiebelkuchen und neuem Wein.