Sterne über Alpirsbach

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt im Stadtzentrum
Der 7. Alpirsbacher Weihnachtsmarkt wurde vom Handels- und Gewerbeverein Alpirsbach in Zusammenarbeit mit der Stadt
Alpirsbach und der Tourist Information veranstaltet.
Bürgermeister Reiner Ullrich und der HGV- Vorsitzende Georg Steinberger begrüßten die Besucher sowie die Aussteller und bedankten sich bei den vielen Akteuren besonders bei Maria Klink für die Organisation und Durchführung des Marktes.
Bei der Eröffnung übernahm die Musikschule Jäger die musikalische Unterhaltung. Der Kinderchor unterhielt die Gäste an den verschiedenen Plätzen und der Popchor erfreute die Besucher vor dem Weihnachtsbaum. Die kleinen Gäste wurden vom Nikolaus beschert; außerdem hatten sie noch Gelegenheit, mit dem Pony zu reiten. Zum ersten Mal werden im Museum für Stadtgeschichte Krippen ausgestellt. Auf Initiative von Maria Klink ist die Ausstellung jedes Wochenende bis 06. Januar zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. In der katholischen Kirche St. Benedikt stand ein Cello-Konzert mit Preisträgern des Landes- und Bundeswettbewerbes "Jugend musiziert" auf dem Programm.
Die Einzelhandesgeschäfte waren geöffnet und die Glasbläserei, das Alpirsbacher Offizin, die Klosteranlage und die Schauconfiserie konnten besichtigt werden. In der Klosteranlage und im Brauereimuseum wurden Führungen angeboten und im Haus des Gastes war die bereits traditionelle Modellauto- und Eisenbahnbörse zu sehen. Die Aussteller, davon einige Schulklassen, boten selbstgemachte Leckereien und Weihnachtsschmuck an. Die 30 Stände waren einheitlich und sehr dekorativ gestaltet. Der Marktplatz und Klosterplatz sind zwei interessante Standorte für einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt, bei dem inmitten von weihnachtlichen Klängen und Kerzenschein eine wunderbare Stimmung herrschte.

Weihnachtsmarkt