Schwarzwälder Wanderwochen
vom 7. bis 18. September

Alpirsbacher Wanderherbst:
Es geht zu Quellen, Burgen und Backstuben

Zehn Tagestouren zählen die inzwischen schon traditionellen Wanderwochen der Kloster­stadt vom 7. bis 18. September. Montag bis Freitag geht’s im sommerlichen Frühherbst zu attraktiven Zielen: Dabei ist der Lieblingsweg von Starkoch Harald Wohlfahrt in Tonbach und auch der Panoramaweg im Harmersbachtal mit rustikaler Einkehr im Oberburehof…
Man kann wählen zwischen Wald und Weinbergen: nach Schramberg hoch hinaus auf die Burgruine Hohen­schram­berg und ins Kinzigtal nach Gengenbach mit Einkehr im Martinstein-Hüsle. In Besenfeld kann man von Quelle zu Quelle der Nagold rundwandern und über die „Holzebene“ kommt man am Ende einer 12-Kilometer-Tour zu einem idyllischen Backhäusle. Die Veranstalter empfehlen den Teilnehmern, die lediglich einen Euro pro Tour zahlen und mit der Alpirsbacher Gäste­karte kostenfrei sind, Ruck­sackvesper und gutes Schuhwerk. Jeder kann je nach Lust und Laune teilnehmen – auch ohne vorherige Anmeldung.
Es wird aber auch eine Pauschale von sieben Übernachtun­gen mit Frühstück (ab 135 Euro) angeboten, die neben fünf Tagestouren weitere Extras, wie botanische Führung, Museen- und Klosterbesichtigung sowie die Kurtaxe bein­halten. Die geführten Tageswanderungen sind für Kinder ideal – also auch als Kurzurlaub für die ganze Familie.

Auskunft und Buchung der Wanderpauschale: Tourist-Info
D-72275 Alpirsbach, Tel. 07444-9516-281, Fax 9516-283,
tourist-info@alpirsbach.de, www.stadt-land-fluss-kinzigtal.de

Wanderwochen