Ein Wanderbader unterwegs

Reinhard Bosch, der engagierte Schwarzwald- Bader, war Anfang des Jahres Mitglied einer ehrenamtlich tätigen Handwerkergruppe, die zusammen mit dem Ärzteteam der Helfenden Hände e. V. den Aufbau einer Krankenstation in Mauretanien durchführten. Die Idee, einen Badezuber und eine Palette Quell- wasser mitzunehmen, entstand spontan, da es in Mauretanien viel Sand jedoch wenig Wasser gibt. So entstand die Idee, symbolisch Sand in Wasser zu verwandeln. Gemeinsam mit Konrad Müller und einer Motorradkarawane legt er nun auf einer Fahrt mit der Badezubehör- Zündapp ins Kaunertal eine Spur von Wüstensand. Sie haben Miniatur- Badezuber mit Sand aus Mauretanien dabei, die gegen Spenden abgetreten werden.
Bei dem Zwischenstopp in Alpirsbach vor der katholischen Kirche fand die symbolische Fußwaschung statt. Die Motorrad- Wanderbader wurden von Carl Glauner und Alexander von Süsskind, Alpirsbacher Klosterbräu, begrüßt.
Begleitet wurde die erste Etappe von einem Team des SWR Fernsehens mit der Moderatorin Rita Radowski.
Im Alpirsbacher Souvenirshop ist Wüstensand für zehn Euro in einem Miniaturzuber, zugunsten der Hilfsaktion, erhältlich.

Wanderbader 2
Wanderbader