Presseerklärung des Ordnungsamtes und der Polizei

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipostens Alpirsbach und dem Ordnungsamt der Stadt Alpirsbach
„Am 09.06.2019 verendete im Tannenweg ein 9 jähriger Riesenschnauzer. Eine Untersuchung hat ergeben, dass der Hund vermutlich an Rattengift welches er in Form eines ausgelegten Köders zu sich genommen hatte, verstarb. Zurückliegend wurden auch schon mehrfach verendete Füchse im
Gebiet Tannenweg, Höhneck, Burghalde aufgefunden. Es muss davon ausgegangen werden dass Giftköder in dem Gebiet ausgebracht wurden. Das Ausbringen von solchen Giftködern ist unter Strafe gestellt. Gem. § 17 Tierschutzgesetzt kann ein solches Handeln mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren bestraft werden. Wer Hinweise auf den oder die Täter machen kann wird gebeten seine Erkenntnisse dem Polizeiposten Alpirsbach, Tel. 07444/956139-0 mitzuteilen. Hinweise nimmt auch der zuständige Förster oder das Ordnungsamt Alpirsbach entgegen.“
Wahr, PHK