In nur 8 Tagen bis ans Ende der Welt- Kleine Helden unterm Nordlicht

Unterwegs für das Kinderhospiz Stuttgart

In der Ausgabe vom 9. Mai 2018, wurde bereits über die von Jonas Fuß und Sebastian Kaufmann ins Leben gerufene Spendenaktion „Bis ans Ende der Welt – Kleine Helden unterm Nordlicht, unterwegs für das Kinderhospiz Stuttgart“ berichtet. Dabei begleiteten die beiden „Lukas“, den kleinen Bären bis zum Nordkap. Ziel war es, innerhalb von 10 Tagen, ohne Geld zu Fuß oder per Anhalter bis ans Ende der Welt zu gelangen. Nach 3.500 km und sage und schreibe 8 Tagen gelang dies den dreien dann auch. Am 2. Juni begann die Reise mit dem Zug in Alpirsbach. Von dort aus war zunächst der Hafen von Travemünde das Ziel. Ab dort ging es für die drei weiter mit der Fährüberfahrt nach Schweden. Schon dort begegneten sie vielen netten und hilfsbereiten Menschen, sodass die Fährüberfahrt komplett kostenlos war. In Schweden angekommen konnte nun das große Abenteuer richtig starten. Von Schweden über Norwegen ging es weiter bis nach Finnland. Trotz eisigen Winden und sogar Schnee und oftmals kilometerlangen menschenleeren Straßen, ließen sich die drei, stets das Nordkap vor Augen, nicht entmutigen. Ob durch Essens- oder Getränkespenden, Mitfahrgelegenheiten in LKWs, jede Begegnung war auf ihre Weise einzigartig schön für die drei.
Am 9. Juni war es dann so weit und das Nordkap wurde von den Wandergesellen gestürmt.
Die Stadtverwaltung Alpirsbach gratuliert Jonas Fuß, Sebastian Kaufmann und dem kleinen Lukas recht herzlich zu dieser überragenden Leistung und zieht den Hut vor einem solch großen Engagement und Einsatz für das Kinderhospiz in Stuttgart.
Wer sich nochmals alle Highlights von der Reise ansehen möchte, kann dies unter in der Mediathek des SWR in der Landesschau Baden-Württemberg machen, wo die drei nach ihrem Abenteuer zu Gast waren. Weitere Details zur Reise finden Sie auch unter facebook.com/adventureblackforest. Bis Ende dieser Woche, läuft die Spendenaktion noch. Über letzte Spendeneingänge würden sich die drei freuen. Infos zum Spendenkonto finden Sie unter
www.adventure-blackforest.de/spendenaktion.



sdr