Hoher Besuch in der Forellenzucht

Bei strahlendem Sonnenschein, fand am 1. Juni 2017, unter dem Motto „Die Vielfalt des Ländlichen Raums erleben“ eine Bahnfahrt durch das Kinzigtal mit Agrarminister Peter Hauk (CDU) statt. Den Abschluss seiner Tour an diesem Tag, bildete die Im Lohmühlental gelegene Forellenzucht von Joachim Schindler.
Empfangen wurde die Gruppe, bestehend aus Vertretern von Politik, Wirtschaft, Kultur, Vereinen, Verbänden und Organisationen von Bürgermeister Michael E. Pfaff sowie Vertreten des Gemeinderates, Ortsvorsteher Peter Günther sowie weitere zahlreich geladenen Gästen der Stadt Alpirsbach. Vom Bahnhof aus, wurde die Besuchergruppe mit Bussen zur Forellenzucht gebracht. Während der Busfahrt informierte Bürgermeister Michael E. Paff die Reisegruppe über die wichtigsten geschichtlichen und allgemeinen Eckdaten der Stadt Alpirsbach, genauso wie über die aktuellen Themen, im Bereich des Ländlichen Raums.
 
Nach Ankunft, führte Agraringenieur Joachim Schindler den Minister, sowie die 60-köpfige Delegation durch die idyllisch gelegene Anlage und stelle mit vielen Informationen anschaulich dar, wie seine Arbeitsweise ist und was für eine artgerechte Fischzucht unerlässlich ist. Minister Hauk zeigte sich von den 30 Teichen sowie deren Bewirtschaftung sichtlich beeindruckt.
 


 
Nach dem Rundgang, fand ein kurzes Impulsgespräch zwischen Minister Hauk, Regierungspräsidentin Kressel, erster Landesbeamte des Landratsamtes Freudenstadt Reinhard Geiser sowie Joachim Schindler statt, wobei die Wirtschaftsweise in der Forellenzucht nochmals als vorbildlich gelobt wurde. Zum Abschluss verwöhnte Herr Schindler seine Gäste mit Leckereien seiner Forellenzucht und Herr Glauner sorgte mit seinen Produkten der Alpirsbacher Klosterbräu für das „flüssige“ Wohl der Gäste.

Für die tatkräftige Unterstützung, möchte sich die Verwaltung recht herzlich bei allen Helfern bedanken, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.