20 Jahre Föderation der cluniazensischen europäischen Orte
Werbung für Alpirsbach auf europäischer Ebene

Beim diesjährigen Jahrestreffen der Fédération des Sites clunisiens in Cluny standen drei Aspekte im Mittelpunkt. Dazu gehörten die Neuwahl des Verwaltungsrates und eines neuen Präsidenten sowie die Neuausrichtung der Arbeit der Föderation indem der Kulturtourismus stärker in den Focus gestellt werden soll. Dies bedeutet, dass über die Föderation die cluniazensischen Orte verstärkt kulturtouristisch vermarktet werden sollen. Ausdruck hierfür war die erstmalige Durchführung einer zweitägigen Kultur- Tourismusmesse bei der die Stadt Alpirsbach, gemeinsam mit Calw- Hirsau, Sölden und Bollschweil, vertreten war und einem breiten, zum Teil internationalen Publikum, vorgestellt wurde. Der weitere Aspekt war das 20- jährige Bestehen der Föderation, das mit verschiedenen Veranstaltungen, Vorträgen, Ausstellung und Führungen gewürdigt wurde. Bei den verschiedenen Veranstaltungen hat die Stadt Alpirsbach mit dem Sulzbergforum einen kulturellen Beitrag geleistet. Die Musikerinnen Annegret Ernst- Weissert, Agnes Märker und Annette Mangold übernahmen das musikalische Programm beim gemeinsamen Abend mit den Ausstellern der Kulturtourismus- Messe und traten im Kreuzgang der Abtei Cluny auf. Der dritte Aspekt war die Neuwahl des Verwaltungsrates und des Präsidenten. Bei der Jahresversammlung waren die Stadt Alpirsbach und die ev. Kirchengemeinde Alpirsbach vertreten. Als neuer Präsident wurde Armand Genoux aus Cluny gewählt und zum ersten Mal auch Mitglieder außerhalb von Frankreich. Neben einem Vertreter aus Polen und Spanien wurde auch Bürgermeister Reiner Ullrich in den Verwaltungsrat gewählt. Aufgrund der unterschiedlichen Herkunft der Verwaltungsrats- Mitglieder, werden die Verwaltungsrats- Tätigkeiten mittels Internet vorgenommen und sie treffen sich zwei Mal im Jahr. Dabei wird Alpirsbach, auf Vorschlag von Bürgermeister Ullrich und aufgrund der Mitgliedschaft im Verwaltungsrat, erstmalig Tagungsort für eine europäische Institution sein. Der neu gewählte Präsident bestätigte spontan diesen Vorschlag.
Die Delegation aus Alpirsbach
 Die Delegation aus Alpirsbach (v. li.): Stadtbaumeister Bernd Hettich informierte sich über Clunypedia, die Präsentation der Klosteranlagen im Internet sowie der gemeinsamen Bautradition. Stefan Zizelmann, Vertreter der ev. Kirchengemeinde Alpirsbach und Archivar des Stadtarchivs Alpirsbach. Axel Ebner, Vertreter des Gemeinderats. Agnes Märker, Annegret Ernst- Weissert und Annette Mangold, Sulzbergforum Alpirsbach, haben musikalisch für die Stadt Alpirsbach geworben. Helmut Held, zuständig für die Kulturpartnerschaft sowie Bürgermeister Reiner Ullrich (Mitte)
Musikerinnen des Sulzbergforums beim Auftritt in der Abtei Cluny
Die Musikerinnen des Sulzbergforums beim Auftritt in der Abtei Cluny (v. li.): Agnes Märker, Annette Mangold und Annegret Ernst-Weissert


Kultur- Tourismusmesse
Hans-Martin Dittus und Florence Stoll, Stadtverwaltung Calw, Helmut Held, Stadtverwaltung Alpirsbach und Christophe Voros, Geschäftsführer der Fédération des Sites clunisiens (v. li.) bei der Präsentation der Kultur-Tourismusmesse