Kunsthandwerk vor historischer Kulisse

Bereits zum fünften Mal wurde Kunsthandwerk im Kreuzgang der historischen Klosteranlage angeboten. Keramik, Textil, Schmuck und Seide bis zum Glas und Holz zeigten die 30 Aussteller, die aus Baden-Württemberg und aus Berlin angereist sind. Die zweitägige Verkaufsveranstaltung eröffneten Pfarrer Horst Schmelzle, Bürgermeister Reiner Ullrich und Andreas Falz, stellvertretender Geschäftsführer von Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, als Veranstalter dieser Verkaufsausstellung.
Sie bedankten sich bei den Ausstellern und bei den vielen Aktiven, die dazu beigetragen haben, dass dieser Markt wieder stattfinden konnte. Viele Gäste haben sich danach bei den Ausstellern über das abwechslungsreiche Sortiment informiert und die besondere Atmosphäre im Kreuzgarten, bei Kaffee und Kuchen, den die ev. und kath. Kirchengemeinden angeboten haben, genossen. Auf dem Klosterplatz bewirtete die örtliche Gastronomie und ein Winzer aus dem Elsass servierte Wein und Flammkuchen. Die Gruppe „Ridewanz“ begeisterte das Publikum am Samstag mit Melodien aus dem europäischen Raum im Stil mittelalterlicher Spielleute. Am Sonntag führte die Gruppe „Die Patrizier“ höfische Tänze aus dem 15. und 16. Jahrhundert vor.
An beiden Tagen standen die Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. Zum verkaufsoffenen Sonntag luden die Einzelhandelsgeschäfte im Stadtzentrum ein und im Museum für Stadtgeschichte wurde beim Aktionstag „Lebendiges Museum“ wieder gezeigt, wie früher die Handwerker und Bauern gearbeitet haben.
Auf die Frage von Helmut Held, Referent für Kultur und Tourismus, an eine Ausstellerin, warum sie immer wieder dabei ist, gab sie zur Antwort: „Das Geschäft steht zwar im Mittelpunkt; jedoch fasziniert mich jedes Mal die besondere Atmosphäre und das Ambiente im Kreuzgang und Kreuzgarten“.

KunsthandwerkAug12-002-2
Bürgermeister Reiner Ullrich, Pfarrer Horst Schmelzle und Andreas Falz, stellvertretender Geschäftsführer von SSG
(v. li.), eröffneten den Kunsthandwerkermarkt

KunsthandwerkAug12-003-2
Die Gruppe „Ridewanz“ erfreute die Besucher mit mittelalterlichen Melodien

KunsthandwerkAug12_009_2
Das Angebot der Aussteller war sehr vielfältig