Flößerpfad Kinzigtal eröffnet

Nach über zweijähriger Vorbereitung konnte nun die Erweiterung des Flößerpfades von Alpirsbach nach Wolfach seiner Bestimmung in Schiltach übergeben werden. Durch die Unterstützung der Schiltacher und Wolfacher Flößer und die Förderung durch den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord wurde der von Loßburg bis Alpirsbach bestehende Pfad von Alpirsbach bis Wolfach um 20 Kilometer erweitert. Bürgermeister Thomas Haas aus Schiltach bedankte sich bei allen Beteiligten für den Einsatz und die tatkräftige Hilfe. Siegfried Scheffold, Bürgermeister aus Hornberg und stellvertretender Vorsitzender des Naturparks, erwähnte, dass der Naturpark diese Maßnahme mit 50.000 Euro unterstützt habe. Bei der Projektvorstellung durch Andrea Wagner von „tourkonzept“ und Gerhard Maier, Tourist-Info Wolfach, wurde den Gästen die 24 neuen Tafeln, die über das Leben und das Handwerk der Flößer im Kinzigtal informieren, vorgestellt. Außerdem gibt es ein Audio-Guide für Erwachsene und Kinder und in den fünf Kinzigtalgemeinden bieten 12 Gasthöfe einen Flößerteller an. Die neue Beschilderung wurde an den bestehen Wanderwegeschilder des Schwarzwaldvereins integriert. Die neue Website www.floesserpfad.de beinhaltet die beiden Abschnitte von Loßburg bis Alpirsbach und von Alpirsbach bis Wolfach. Im Abschnitt 1 sind die Info- und Hoftafeln und die Exponate auf der Gemarkung Ehlenbogen zu finden. Der Abschnitt 2 behandelt die Strecke von Alpirsbach bis Wolfach. Für die Bewirtung mit Flößerwürsten und Kräuterflammkuchen sorgten die Flößer und die Kräuterpädagoginnen.


b41-Floesserpfaderoeffnung1


Die Enthüllung einer Tafel wurde von Bürgermeister Siegfried Scheffold und Bürgermeister Thomas Haas (1. und 3. v. li.), im Beisein der Flößer Klaus-Ulrich Neeb und Thomas Kipp (v. li.) übernommen