Ausstellung über Philipp Melanchton
im Kloster Alpirsbach

Unter dem Titel "Grenzen überwinden. Die Bedeutung Philipp Melanchtons für Europa", wird diese Ausstellung im Alpirsbacher Kloster vom 05. Mai bis 17. Juni 2012 gezeigt. Sie stellt das Leben und Wirken dieses berühmten Gelehrten mit Wurzeln in der Region vor. Erarbeitet wurde diese informative Schau unter der Leitung des Direktors der Europäischen Melanchton-Akademie, Dr. Günter Frank und von Dr. Albert de Lange.
Auf 20 Tafeln präsentiert die Ausstellung den in Bretten geborenen Universalgelehrten als einen Menschen, der in einem religiös und politisch zerrissenen Zeitalter lebte. Dennoch blieb er stets davon überzeugt, dass Europa seine Grenzen friedlich überwinden kann, wenn es zu seinen antiken und christlichen Quellen zurückkehrt.
Die Ausstellung im Kapitelsaal des Klosters, kann mit der Eintrittskarte für die Klosteranlage während den Öffnungszeiten der Kloster-Info von Montag bis Samstag, von 10.00 bis 17.30 Uhr und Sonn- und Feiertage, von 11.00 bis 17.30 Uhr, besichtigt werden.
Weitere Informationen erteilt gerne die Kloster-Info, Tel. 07444/51061, kloster.alpirsbach@gmx.de

Grenzen-ueberwinden-008

Grenzen-ueberwinden-023