Tech-Tauchausbildung im Freibad Alpirsbach

Der Wasserspiegel ist abgesenkt, Laub und Äste liegen auf dem Beckenboden, die Wassertemperatur beträgt 5° und dennoch befinden sich mehrere Personen im Schwimmbecken des Freibades Alpirsbach. Es ist eine Gruppe von fünf Tauchern, die von Wolfgang Heinrich aus Rottweil zu Technischen Tauchern ausgebildet werden.
Bevor es in den Bodensee  auf 100m Tiefe geht, werden alle Handgriffe unter einfachen Bedingungen im Flachwasser trainiert. Hierfür bietet  das Schwimmbecken ideale Voraussetzungen. Beim Technischen Tauchen kommt es auf eine gute Ausbildung und eine rillmäßige Beherrschung der Ausrüstung an, so dass alle Übungen auf Zieltiefe unter Stress durchgeführt werden können, denn ab 30m ist es dunkel, kalt und ein schnelles, falsches Auftauchen wäre fatal.
Wolfgang als Trimix-Instruktor von der Tech Tauchschule Rottweil, hat sich auf diese spezielle Art des Tauchens spezialisiert, welche man u.a. auch beim Höhlen- und Wracktauchen verwendet.
Nichts an den Tauchern im Becken gleicht einer Urlaubstauchausrüstung. Spezielle Anzüge, mehrere große Tauchflaschen, Lampen, Tauchcomputer alles muss beim Tauchgang in die Tiefe doppelt vorhanden sein. Laut Wolfgang kommen da schon mal 50–100 kg an Ausrüstung zusammen. Auch verwenden diese Taucher keine normale Luft, je nach Tiefe werden verschiedene Atemgasmischungen wie Nitrox, Trimix oder Heliox eingesetzt. Dadurch erfordert das Technische Tauchen auch eine umfassende Theorieausbildung. Alle Teilnehmer der Tauchgruppe aus Frankfurt, Bonn und Rottweil haben den Lehrgang erfolgreich bestanden. Mehr Infos zum Technischen Tauchen gibt Wolfgang gern unter 0741 / 7263. Natürlich kann auch der normale Sporttauchschein für Einsteiger im Freibad Alpirsbach erworben werden.

IMG_02111.JPGtauchen1


TecFundamental_137

Die von der Bäder Competence GmbH ( Betreiber Freibad ) geplanten Eistauchlehrgänge und die Natureisbahn mussten wegen den relativ milden Außentemperaturen bis jetzt ausfallen.