Sonderführungen und Orgelspiel auf dem Programm

Die Mitarbeiterinnen der Alpirsbacher Kloster-Info wurden von Helmut Held, Referent für Kultur/Tourismus und zuständig für die Kloster-Info, zu einem Gespräch eingeladen. Beim Rückblick auf die vergangene Saison stellten die Klosterführerinnen  fest, dass die Gäste von den Führungen und der Klosteranlage begeistert sind. Viele Besucher aus den verschiedenen Hotels in der Region nehmen gerne an den Besichtigungen teil. Helmut Held gibt bei der Vorschau bekannt, dass die drei Klosterorte Maulbronn, Calw-Hirsau und Alpirsbach wieder die „Klosterroute Nordschwarzwald“ aufgelegt haben und der Aktionstag im Museum für Stadtgeschichte, in Verbindung mit dem Kunsthandwerkermarkt im Kreuzgang, stattfinden wird. Die Kreuzgangkonzerte Alpirsbach feiern das 60-jährige Jubiläum und im Mai und Juni wird im Kloster die Ausstellung „Melanchton- Grenzen überwinden. Die Bedeutung Melanchtons für Europa“ gezeigt. Für die Sonderführungen „Aspekte eines Zeitalters“, Themenführungen zum Leben im Mittelalter, wie z. B. „Kerzenschein und Glühwein“,  wurde eine neue Broschüre erstellt. An drei Sonntagvormittagen finden wieder Orgelmatinees statt und ab Mitte  April wird das „Orgelspiel am Mittag“ mit der neuen Orgelskulptur in der Klosterkirche,  jeweils am Samstag, Sonntag und Mittwoch, um 12.15 Uhr, angeboten. Zum Schluss bedankt sich Helmut Held bei den Mitarbeiterinnen für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr.


Klosterfuehrung-Im-Reflektor