Ortschaftsratsitzung am 05. Dezember 2011

Ortsvorsteher Uwe Hebe konnte zu Beginn der Ortschaftsratsitzung neben den Mitgliedern des Gremiums auch eine Zuhöhrerin begrüßen.

1. Aufstellung der Wunschliste des Ortschaftsrates für den Haushaltspan 2012
Der Ortschaftsrat beriet sich über die einzelnen Vorhaben und legte folgende Wunschliste entsprechend ihrer Priorität fest.
a) Erneuerung der Rollläden und Fenster im 
    Rathaus/Ortschaftsverwaltung Römlinsdorf
b) Ausbau des Gehwegs einschließlich Straßenbeleuchtung
    entlang der Hochmössinger Straße zwischen
    Bahnholzstraße und Kniebisweg
c) Ausbau Lindenstock ab Gebäude Kronenbitter bis 
    Wendeplatz
d) Erweiterung des Friedhofs Römlinsdorf
    Straßenunterhaltung:
e) Bahnholzstraße – entfernen der restlichen Pflastersteine
    und Erneuerung des Belags von der Ortstafel bis
    Anschluss Hochmössinger Straße und nicht als
    Ausbesserung sondern als komplett neuer Straßenbelag
f) Herstellung eines eingeschotterten Fußwegs in Verlauf
   der alten Steige im Teilstück zwischen Hochmössinger
   Straße 46 und Hochmössinger Straße 50
g) Lehenstraße Befestigung des Randstreifens
h) Kniebisweg – Abzweigung Hochmössiger Straße bis
    einschließlich Gebäude Krauth
i)  Sonnenstraße in dem Teilstück zwischen Abzweigung
    Hochmössiger Straße und Rathaus
j)  gesamte Bogenstraße
    Waldwegunterhaltung:
a) Waldweg von Halden - Kirschem nach Dornhan
    (ausgewiesener Radweg) entsprechende
    Ausbesserungen
    Baumpflegemaßnahmen:
Alle städtischen Bäume und Hecken in Römlinsdorf entsprechend pflegen bzw. zurück zuschneiden.

2. Bausachen
Wiederherstellung der Baugenehmigung vom 21. Juli 2008 Flst. 153, Mühlholzäcker 1, Gemarkung Römlinsdorf
Der Ortschaftsrat stimmt dem Bauvorhaben einstimmig zu.

3. Bekanntgaben
a) Aufforstungsgenehmigung Halden Grünfläche Flst. 504/2
    vom 14.11.2011
b) Grünanlage Dreieck Sonnenstraße besteht durch die im
    vorderen Bereich der Hecken eine Sichtbehinderung von
    beiden Einmündungen zur Sonnenstraße. Hier besteht
    Handlungsbedarf.
    Der Ortsvorsteher berät sich mit dem Vorsitzenden vom
    Obst- und Gartenbauverein die diese Anlage pflegen.
c) Initiative der Anlieger am Brunnengarten bezüglich der
    Dünung Substart aus Biogasanlage
    Laut Landwirtschaftsamt FDS:
    - bei dem Grundstück handelt es sich um eine
      landwirtschaftliche Fläche.
    - Substrat aus Biogasanlagen ist ein zugelassenes
       Düngemittel.
    - Substrat aus Biogasanlagen ist weniger geruchsintensiv
      als unvergorene Gülle und gilt allgemein als
      wohngebietsverträglich.
    - Inwieweit die Umweltschutz VO die Ausbringung von
      Substrat zukünftig unterbunden werden könnte, kann
      von uns nicht beurteilt werden.
    Der Ortsvorsteher berät sich derzeit mit dem Pächter
    über die Ausbringung.

4. Der Ortsvorsteher berichtet kurz über die Versammlung Zweckverband Heimbach Wasserversorgungsgruppe vom 28.November 2011 in Dornhan.
Wesentliche Grundzüge über Baumaßnahmen:
- Einbau einer Nanofiltrationsanlage zur Verminderung der
  Wasserhärte von bisher 17 Grad dH auf 10 – 12 Grad dH
  (Baubeginn KW03 – KW 13/2013)
- Aufgabe des Regelbetriebs des Tiefbrunnens
  Lampertsteg mit Abbau der 20 KV - Leitung
  (wirtschaftlichkeitsgründen).
Des Weiteren stehen Infos unter www.zv.heimbachwasserversorung .de

5. Sonstiges
Der Ortschaftsrat möchte im neuem Jahr bzw. zur nächsten Sitzung über eine Weiterentwicklung der Hütte im Steinbruck beraten.