Aktionstag „Lebendiges Museum“ und verkaufsoffener Sonntag

Am Sonntag, 04. September, findet der Aktionstag im Museum für Stadtgeschichte, verbunden mit einem verkaufsoffenen Sonntag, von 12.00 bis 17.00 Uhr, statt. Im  Museum wird gezeigt, wie Bauern und Handwerker früher gearbeitet haben. Das Spinnen mit dem Spinnrad wird vorgeführt wie auch das Butter machen, das Filzen und das Herstellen von Teucheln, von Schindeln und Strohschuhen. Der Korbflechter wird Körbe flechten. Neu in diesem Jahr ist das Dengeln von Sensen und dem Schmid kann man bei der Arbeit zuschauen. Alfons Hermle wird die Gäste mit der Drehorgel musikalisch unterhalten und von 14.00 bis 15.00 Uhr gibt die Musikgesellschaft Edelweiss Wülflingen, aus der Schweiz, vor dem Museum ein Platzkonzert. Die Glasbläserei und die Schauconfiserie sind von 12.00 bis 17.00 Uhr und die Alpirsbacher Offizin von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Die Führung durch das Brauereimuseum ist um 14.30 Uhr und die Klosterdestille hat von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Um 15.00 Uhr wird die Nachtwächterin Gretl wahre Begebenheiten kindgerecht aus dem Leben der Nachtwächterin um 1830 erzählen. Der Treffpunkt ist beim Turm der Leutkirche. Die Einzelhandelsgeschäfte erwarten gerne die Gäste und einige präsentieren sich auf dem Marktplatz und dem Ambrosius-Blarer-Platz; beide Plätze sind von 12.00 bis 17.00 Uhr gesperrt.
Weitere Informationen erteilen gerne Helmut Held, Stadt-Information Alpirsbach, Tel. 07444/9516-280, helmut.held@alpirsbach.de


Edelweiss



Museum_f__Stadtgeschichte_Strohschuhe