Neuviller Schüler besuchen Alpirsbach

Während einer mehrtägigen Fahrt durch den Schwarzwald verbrachte eine Schulklasse aus der Partnerstadt Neuville einen Tagesaufenthalt in Alpirsbach. Die 11 Schüler der fünften Klasse der Ecole Lucie Guimet wurden von dem Deutschlehrer Grégory Gouzil und seiner Gattin Audrey sowie von Mieke Chignard, Gemeinderätin und Mitglied im Partnerschaftskomitees Neuville sowie eine Begleitperson, betreut. In Anwesenheit von Harald Mätz, Präsident der „Freunde der Partnerschaft Alpirsbach“, begrüßte Helmut Held, Kontaktperson zwischen den beiden Kommunen und Mitglied des Partnerschaftskomitees, die Freunde aus Neuvile im Haus des Gastes. Um die Alpirsbacher Schüler kennenzulernen, hat die Grundschule Alpirsbach, unter der Leitung von Andrea Dworsky, ein interessantes Programm vorbereitet. Die französischen Schüler beteiligten sich zunächst am Sportunterricht der Schüler von den Klassen 3 und 4 und anschließend waren sie in beiden Klassen, um sich miteinander zu verständigen und gemeinsam zu basteln. Die Gäste aus Neuville hatten noch viele Fragen über die Schule, die gerne von Andrea Dworsky beantwortet wurden. Vor der Abreise wurden sie vom Ehepaar Herbert und Inge Pfrenger im Kurgarten mit einem Imbiss überrascht, wofür sich die Schüler in der deutschen Sprache bedankten. Bürgermeister Reiner Ullrich nahm die Gelegenheit wahr, die Schüler mit den Begleitpersonen zu begrüßen und seine Freude über den Aufenthalt in Alpirsbach zum Ausdruck zu bringen.
GaestevNeuville


Die Gäste aus Neuville  mit Bürgermeister Ullrich (Mitte), Harald Mätz (links) und dem Ehepaar Pfrenger (rechts) im Kurgarten.