Internationales Jahr der Wälder

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2011 zum „Internationalen Jahr der Wälder“ ausgerufen. Weltweit soll damit die Bedeutung nachhaltiger Waldbewirtschaftung für eine nachhaltige Entwicklung vermittelt und die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf den Wald, die Waldbewirtschaftung und sein Produkt gelenkt werden. Sämtliche Staaten und mit dem Wald verbundene Organisationen sind aufgefordert, mit eigenen Beiträgen auf die Bedeutung der Wälder hinzuweisen. Eine bundes- und landesweite Kampagne versucht, das Engagement von Forstleuten, Waldbesitzern und Verbänden zu bündeln, um die gebührende Aufmerksamkeit für den Wald zu erreichen. Im Rahmen dieser Aktionen werden im Landkreis Freudenstadt verschiedene Veranstaltungen angeboten- beispielsweise beim „Neckarblühen“ in Horb und beim eigenen Waldtag am 10. Jul im Bereich Naturschutzzentrum Ruhestein. Bei der Aktion „Holzbank“ wurden die Städte und Gemeinden aufgefordert, landesweit Vollholzbänke, mit den Maßen 0,45 x 0,45 x 5,00 m, auf öffentlichen Plätzen, aufzustellen. Die Stadtverwaltung Alpirsbach hat sich,  mit Unterstützung des Forstamtes, dieser Aktion angeschlossen und eine Sitzbank zwischen dem Rathaus und der Seidt’s Literathek, mit der Aufschrift „Diese Menge Holz wächst in den Wäldern BaWü’s in 2 Sekunden“ und auf der Sitzfläche „Ohne Wald kein Platz zum Ausruhen“, aufgestellt. Damit wurde dieser Platz aufgewertet und bietet unseren Gästen und den Bürgerinnen und Bürgern, nach einem Spaziergang oder nach einer Wanderung, eine Sitzgelegenheit zum Ausruhen.


P1010216Bank