Nachtwächterin führt durch die Klosterstadt

Anfang Juni des vergangenen Jahres war sie zum ersten Mal bei ihrem Nachtwächterrundgang in der Altstadt unterwegs: Die historische Nachtwächterin Gretl, stilecht gewandet, wie im 17. und 18. Jahrhundert, führte ihre Besucher durch das abendliche Alpirsbach. Das flackernde Kerzenlicht einer Laterne zaubert einen kleinen Lichtpunkt in die Dunkelheit und sie bläst in das Horn, das an einem Riemen um ihren Hals hängt. Und dann verkündete eine kräftige Stimme: „Hört, ihr Leut’ und lasst euch sagen..!“ Sie erzählte Geschichten und Begebenheiten aus alter Zeit und die Gäste hörten ihr verzückt und begeistert zu. Für die Besucher ein rundum vergnüglicher und unterhaltsamer Rundgang durch die engen Gassen in der Alpirsbacher Altstadt.
Beim letzten Rundgang im Dezember bedankte sich Helmut Held, Referent für Kultur/Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit, bei der Nachtwächterin Gretl für die sieben Rundgänge, an denen insgesamt 170 Personen teilgenommen haben.
Nach einer kurzen Winterpause steht am Freitag, 29. April 2011, der nächste Nachtwächterrundgang auf dem Programm. Vereine/Clubs und Gruppen können jederzeit einen Rundgang mit der Nachtwächterin Gretl anmelden. Nähere Informationen erteilt gerne die Stadt-Information Alpirsbach, Krähenbadstrasse 2, Tel. 07444/9516-281, stadt-info@alpirsbach.de.

Nachtwächterin

Nachtwächterin Gretl