Weihnachtsgeschenk für den Bauhof

Gerade rechtszeitig zur Weihnachtszeit und dem angekündigten Schnee erhielt der Bauhof das langersehnt Multifunktionsfahrzeug. Nach einem Unfall in diesem Jahr musste das 12 Jahre alte Fahrzeug, das immerhin auch schon 68.000 Kilometer gefahren war, ersetzt werden, da die Reparaturkosten zu hoch gewesen wären. Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am 28. September 2010 ein neues Fahrzeug anzuschaffen. Die Investitionssumme lag bei ca. 70.000 Euro.

Dieses Multifunktionsfahrzeug wurde am 21. Dezember ausgeliefert und kann nun eingesetzt werden. Das Schmalspurfahrzeug mit einer Spurbreite von 130 Zentimeter kann vor allem im Winterdienst auf schmalen Straßen und Wegen wie dem Nachtigallenweg eingesetzt werden. Auf diesem schmalen Schulweg vom Bahnhof zur Sulzbergschule, der rechts steil ist und auch enge Kehren hat, musste bisher der Schnee mühsam per Hand weggeräumt werden. Für den Bauhofsleiter Hans-Georg Schneider ist das neue Fahrzeug ein wichtiges Hilfsgerät zumal es mit einer Schneefräse und einem Schneepflug, einem Mähwerk, einer Wildkräuterbürste und einem Heckenschneider ausgerüstet werden kann. Beim Einsatz im Winterdienst ist zudem auf der Ladefläche ein 1,2 Tonnen fassender Salzstreuer montiert.

In der Sommerzeit wird das Fahrzeug überwiegend vom Maurer des Bauhofes benutzt, zumal die Ladefläche des Fahrzeug nach drei Seiten gekippt werden kann was besonders wichtig ist auf schmalen Wegen wie zum Beispiel auf dem Friedhof.
Für den Einsatz mit diesem Fahrzeug wurden bisher drei Mitarbeiter des Bauhofs geschult und auf die sehr umfangreiche Technik eingewiesen.
Multicar für den Bauhof
Hans-Georg Schneider (Leiter des Bauhofs), Markus Schmid
und Steffen Walther (v.l.) bei der Schlüsselübergabe für das
neue Fahrzeug