Beweidung durch Ziegen

Die Offenhaltung der Landschaft am Vorderen Reutiner Berg haben zunächst die Hinterwälder Rinder von Gerold Wein übernommen. Von den ca. 20 Ziegen vom Schwarzwaldziegen-Hof aus Fürnsal wurden die Rinder abgelöst und gewährleisten nun die Offenhaltung der Landschaft auf dem 5 ha großen städtischen Gelände.
Der Gemeinderat der Stadt Alpirsbach hat im November des letzten Jahres dem 10- Jahresvertrag zugestimmt und vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord wurde die Beschaffung des Weidezauns gefördert. Seit 1955 ist der Reutiner Berg als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen und die Weideflächen sind sehr stark von Gehölz und Büschen durchzogen. Die Beweidung der Flächen mit Ziegen, im Rahmen einer extensiven Bewirtschaftung, ist die ideale und auch ökologisch wünschenswerte Lösung des Problems; daher ist geplant, auch andere brachliegende Hanggrundstücke im nächsten Jahr einzubeziehen bzw. zu beweiden.

Ziegen